logo

Die Arbeitsbedingungen in unserer Schule sind alles andere als optimal: Äußerst schlechte Busverbindungen, starke Gebäudemängel und ein Unterrichtausfall der nicht spürbar bekämpft wird- doch wir Schüler decken dies auf und werden entschieden für unsere Arbeitsbedingungen eintreten.

Wir Schüler warten teilweise eine Stunde auf unseren Bus, in einigen Klassenräumen ist Schimmel an den Wänden, Decken über Klassenräumen sind einsturzgefährdet und durch Flure zieht es weil Wände nicht abschließen. Diese Arbeitsbedingungen sind alles andere als zumutbar. Deswegen wollen wir uns als SV dafür einsetzen, dass endlich etwas geschieht und haben um die Mängel zu sammeln, sogenannte Meckerlisten verteilt. Jede Klasse und jeder Schüler hatte die Möglichkeit, bis heute in Meckerlisten der Kategorien ‘Unterrichtsversorgung,’ ‘Schülerbeförderung’ und ‘Gebäudemängel’ all das einzutragen was es zu kritisieren und zu verbessern gilt.
Über die Herbstferien hinweg, werden die Listen ausgewertet und zusammengefasst. Sie sollen in Ergänzung mit dem mehrseitigen Mängelbericht des Landkreises Argumentationsmaterial liefern, den wir als SV brauchen um dem Sparen am falschen Ende entschieden entgegenzutreten. Wir fordern: angemessene Wartezeiten auf den Bus, eine Kantine für Schüler die nach der sechsten Stunde noch Unterrichtszeiten haben und menschliche Unterrichtsräume. Niemand kann uns erzählen, dass alles optimal läuft, denn das tut es wahrhaftig nicht. Dies zu verändern nehmen wir jetzt selbst in die Hand.
Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler, wir Schüler des Humboldt Gymnasium Gifhorn werden alles Erdenkliche tun um spürbare Verbesserungen herbeizuführen. Zusammen sind wir stark: Wir hoffen auf eure Unterstützung und danken allen Klassenlehrern und Klassenvertretern für die Kooperation in der Sache der Meckerlisten. Schöne Herbstferien! Nach den Ferien wird es eine SV-Sitzung geben, von der euch eure Klassenvertreter berichten werden.