Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

ERASMUS+ Projekt am HG

"Ecological Footprint 2020"

 

Förderung am HG

Europaschule in Niedersachsen

Umweltschule in Europa

Umweltschule
HG-Schüler im Einsatz für die Klimaziele

Kursus aus dem zwölften Jahrgang beschäftigt sich mit Klimawandel und besichtigen Biogasanlage in PollhöfenRead more

 

Tolles Projekt am Gifhorner Humboldt-Gymnasium: Die Schüler des zwölften Jahrgangs aus dem Seminarfach „Klimawandel! Klimaschwindel?“ besuchten jetzt die Biogasanlage in Pollhöfen. Im Rahmen der Exkursion informierte sich der Kursus über ihre Funktionsweise und über die damit verbundenen ökologischen Konsequenzen.

Weiterlesen...
 
Klimatour der Klasse 6D - 2018

Read moreAnlässlich der alljährlich veranstalteten Aktion FahrRad im Rahmen der Klimatour 2018 haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6D des Humboldt-Gymnasiums Gifhorn auf eine virtuelle Deutschlandtour begeben und Großes geschafft:

„Wir sind zusammen über 10.000km mit dem Rad gefahren und konnten dadurch eine beträchtliche Menge CO2 einsparen!“ ...

Weiterlesen...
 
Unser HG hat Auszeichnung und Titel erhalten

153 Schulen als „Umweltschulen in Europa“ ausgezeichnet - auch das HG

Die Auszeichnungsveranstaltungen 2017 haben stattgefunden: Insgesamt wurden im September dieses Jahres im Rahmen von vier regionalen Feiern 153 Schulen nach zweijährigem Projektzeitraum als „Umweltschulen In Europa/Internationale Agenda 21-Schulen“ ausgezeichnet, fünf Schulen erhielten zwar diesmal keine Auszeichnung, aber eine Anerkennung für ihr Engagement. 32 Schulen wurde zusätzlich die internationale „Eco Schools Award“ verliehen.

Wir gratulieren allen beteiligten Schulen zu ihren hervorragenden Ergebnissen und danken den Schülerinnen und Schülern an unserer Schule für den engagierten Einsatz im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

 

„Umweltschule in Europa“

 
HG-Schüler: Ökologie ist Thema

Gifhorner vergleichen mit Partnerschulen in Polen und Bulgarien ihren ökologischen FußabdruckRead more

Das Humboldt-Gymnasium und seine Partnerschulen vergleichen ihren Ökologischen Fußabdruck in Reda/Polen.

In den nächsten zwei Jahren werden Schüler des Humboldt-Gymnasiums und seine Partnerschulen aus Reda in Polen und Burgas in Bulgarien ein Erasmus+Projekt unter der Leitung von Lehrer Daniel Ringkowski durchführen und dabei ihren Ökologischen Fußabdruck vergleichen.

Weiterlesen...
 
Die 5. Klassen des Humboldt-Gymnasiums lernen am Umwelttag 2018

Den Rohstoffen auf der Spur Read more

Die "Reise nach Jerusalem" mal anders: Wenn die Musik stoppt geht es nicht um einen freien Stuhl, sondern darum, die richtige Tonne für den passenden Müll zu finden. So macht praktisches Lernen richtig Spaß. Rund 150 Schüler der fünften Klassen am Humboldt-Gymnasium gingen am Mittwochvormittag auf den Parcours rund um Ökologie und Rohstoffe.

Weiterlesen...
 
Fünftklässler lernen am HG Energie sparen und Müll vermeiden

Umwelttag 2018 am Humboldt-Gymnasium in Gifhorn für 150 Schülerinnen und Schüler

Read moreMit einem Ergometer Lampen zum Leuchten bringen, aus alten Toilettenpapierrollen Lautsprecher fürs Handy basteln: Mit einem Umwelttag lernten rund 150 Fünftklässler des Humboldt-Gymnasiums Energie sparen, Müll vermeiden und ihre Schule kennen.

„Das ist einfach. Man muss treten, und die Lampe geht an.“ Für Marlon (10) aus Gifhorn war der Einsatz auf dem Trimmrad kein Problem. Auch Klassenkameradin Ashley (11) fand das kinderleicht. Aber einen Unterschied zwischen den Stromverbrauchern hat sie schon in den Beinen gespürt: „Die andere Lampe war schwerer.“ Was die Gifhornerin aus dieser Lektion mitgenommen hat: „Man sollte nicht so viel Strom verbrauchen.“

 

Weiterlesen...
 
Umwelttag 2017 für Fünftklässler - Humboldt-Gymnasium: 160 Schüler sind dabei

Read more

 

Seit mehr als zehn Jahren trägt das Gifhorner Humboldt-Gymnasium (HG) den Titel „Umweltschule in Europa“ – und darum gab‘s gestern zum wiederholten Mal einen Umwelttag am HG. Viele Aktionen gab‘s vier Stunden lang für mehr als 160 Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen im Westflügel. Die Leitung des Projektes hatte Lehrerin Johanna Weber.

 

Weiterlesen...
 
Projekte zur Umweltschule 2017

In der ersten Aprilwoche 2017 fand die Projektwoche statt. In dem Projekt Mobilität und Umweltschutz im Umland waren sowohl neun SchülerInnen des Humboldt-Gymnasiums als auch vier Schülerinnen des beruflichen Gymnasiums von Mlada Boleslav (Tschechien) aktiv. Mit Frau Dudko und mir (Frau Frischmuth) fuhren die Schüler nach Hannover und besuchten am Vormittag den ökologischen Gewerbehof Linden. Von Herrn Hansen-Röbbel konnten wir erfahren, dass 1995 die Stadt Hannover die ehemalige Bettfedernfabrik gekauft und an eine GmbH weiter verpachtet hat, d.h. eine Hälfte entspricht dem ökologischen Gewerbehof und die andere dem Verein Faust. Die Schülerinnen und Schüler konnten so einen Einblick in den Bau verschiedenster Solaranlagen als auch in die Konstruktion und Funktionsweise eines Blockheizkraftwerkes bekommen. Außerdem steht die Fabrik für die Erhaltung von alter Bausubstanz, die unterschiedlich weit saniert worden ist. Da es an dem Vormittag sehr kalt war, konnte insbesondere das Blockheizkraftwerk punkten.

Am Nachmittag führte uns der freundliche Student Ronny durch die Kläranlage Herrenhausen. Der üble Geruch und zum Teil auch der Anblick der verschiedenen, von Toilettenspülungen vermüllten Klärbecken erzeugte bei allen Schülern ein erhöhtes Umweltbewusstsein. Uns allen wurde klar, dass wir keinen Müll wie Wattestäbchen in die Toiletten werfen sollten. Auch Essensreste, insbesondere Fette führen zu Ablagerungen und damit zu Verstopfungen und Rattenplage. Wir erfuhren, dass unter den Gullys Flusswasser fließt, das ohne Klärung in die Flüsse und das Meer weiter strömt. Die Schüler tauschten sich während des Tages über ihre neuen Eindrücke aus. Nach einer kurzen Stippvisite in der City fuhren wir gutgelaunt mit der Bahn nach Gifhorn zurück.

Den darauffolgenden Tag verbrachten wir in der Eilenriede in Hannover. Herr Geiges, ein Mitarbeiter der Waldstation, kümmerte sich um uns. Zuerst mussten alle Schülerinnen und Schüler in einem Waldstück den Boden absuchen und Waldbewohner in Gläsern sammeln. Jedem Schüler gelang es mindestens ein Insekt zu fangen. Herr Geiges erläuterte unsere Funde wie Käfer, Ameisen, Molche, Raupen und Asseln. Wir erfuhren von ihm auch viel über das Staaten bildende Ameisenvolk und verschiedene Kräuter. Die Schüler stiegen anschließend auf den Walderlebnisturm und waren von dem Ausblick begeistert. Nach einer gemütlichen Mittagspause spazierten wir durch die Eilenriede und lernten von Herrn Geiges viel über die Geschichte, die Pflanzen und die Besucher des riesigen Stadwaldes. Wir begaben uns auch zum Labyrinth und konnten über Kopfhörer die Geschichte des Labyrinths erfahren. Unser Spaziergang endete am Lister Turm, von wo aus wir mit U-Bahn und Zug nach Hause gefahren sind.

Unsere Eindrücke haben wir gemeinsam auf Plakaten zusammengefasst und sie am nächsten Tag, dem Tag der offenen Tür einem breiten Publikum präsentiert. Die deutschen wie auch die tschechischen Schülerinnen und Schüler waren vor allem von der Waldstation und dem Stadtwald Eilenriede begeistert.

 


 

 
Junge Humboldt-Gymnasiasten machen Umwelt zu Thema

Ein Parcours durch die Schule zeigt ihnen, was alles zur Ökologie gehört.

Read moreDie 160 Mädchen und Jungen der sechs fünften Klassen am Humboldt-Gymnasium verstanden am Freitag das Selbstbild der Schule noch etwas besser. Die zertifizierte Umweltschule richtete für sie einen Umwelttag aus.

Die Umweltbeauftragte Johanna Weber hatte das Programm mit Kollegen vorbereitet, Schüler aus den neunten Klassen nahmen ihre jüngeren Mitschüler auf dem Weg zu den Stationen an die Hand.

Weiterlesen...
 
Humboldt-Schüler machen sich für die Umwelt stark - Der Bundesumweltwettbewerb 2016

Read moreIm Zuge einer Gruppenarbeit beschäftigten sich die Gymnasiasten mit alternativen Fahrzeugantrieben.

Mit dem Ziel, die Facharbeit zu erweitern und mit dem Bundesumweltwettbewerb zu verknüpfen, schlossen sich sechs Schüler aus dem Seminarfach "Energiewende - neue Energiepfade der Zukunft?" des Humboldt-Gymnasiums mit dem Fachlehrer Daniel Ringkowski zusammen.
Weiterlesen...