Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Europaschule in Niedersachsen

Umweltschule in Europa

Digitale Schule

ERASMUS+ Projekt am HG

"Ecological Footprint 2020"

 

Förderung am HG

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

Cambridge Preparation Centre 2019-20

Osterloh

Besuch vom VW-Betriebsratsvorsitzenden Bernd Osterloh am Humboldt-Gymnasium

Das Abitur steht vor der Tür und viele der Schüler und Schülerinnen des 12ten Jahrgangs träumen von einer zukünftigen Einstellung oder Karriere bei Volkswagen, deshalb versammelten sich diese auch in Vielzahl in der neuen Pausenhalle des Humboldts-Gymnasiums, um am 8.November in der dritten und vierten Stunde den Betriebsratvorsitzenden Bernd Osterloh zu empfangen. Osterloh erläuterte einige Aspekte des Unternehmens und seine Meinung zu einigen dies betreffenden Problematiken.

Dabei wurde die Schülerschaft des Jahrgangs auf dem Podium von fünf verschiedenen Schülern vertreten, die durch bspw. Karikaturen oder ähnlichem, verschiedene Denkanstöße boten. Ihre Moderation umschloss insgesamt drei Themenblöcke: VW in einer globalisierten Welt, VW und Umwelt und VW als Arbeitgeber. Jedoch erfreute sich der Vortag auch an einer regen Beteiligung der Schülerschaft aus dem Publikum. Sie zeigten vor allem an den Themen die unmittelbar sie betrafen ein großes Interesse, bspw. die Zukunft des regionalen Standortes Wolfsburg. An Statistiken und einigen Zahlen machte Osterloh hierbei deutlich, dass der Standort China den größten wachsenden Absatzmarkt und die meisten unerschöpften Möglichkeiten für Volkswagen bietet, betonte jedoch, dass kein Grund zur Sorge um den Standort Wolfsburg bestehe. Das jedoch bei den Schülern meist diskutierte Thema war zweifellos das der Bewerbungsbedingungen für Studium und Ausbildungsberufe, bei dem Osterloh alle Kriterien ausführlich erläuterte.Trotz seines lockeren Umgangs mit den Schülern, wirkte er keinesfalls aufgesetzt, sondern dadurch, dass er teilweise auch seine negative Einstellung zu bspw. dem Frauenanteil im Betriebsrat, Menschenrechte in China usw. vertrat, sehr sympathisch und authentisch. Alles in allem stellte sich Osterloh selbst den pikantesten Frage der Schüler mit viel Humor und gleichzeitig einer großen sachlichen Kompetenz.Durch seinen offenen Umgang mit den Schülern schaffte er eine angenehme Atmosphäre bei der viele Informationen geboten wurden und diese gleichzeitig trotzdem sehr verständlich ausgeführt wurden.

 

 Verena Flemming