Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Europaschule in Niedersachsen

Umweltschule in Europa

Digitale Schule

ERASMUS+ Projekt am HG

The Future of our EUROPE

Förderung am HG

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

Cambridge Preparation Centre 2019-20





Wie Schlüsselanhänger aus Metall entstehen

 

20 Humboldt-Gymnasiasten haben einen Workshop an der Gifhorner BBS II besucht. Metallbearbeitung war das Thema im Rahmen der MINT-AG. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Vor Kurzem starteten 20 Schülerinnen und Schüler der MINT-AG des achten Jahrgangs am Gifhorner Humboldt-Gymnasium zu einem Workshop mit dem Thema „Metallbearbeitung“ an der BBS II.

 

 

Praktisches Arbeiten für die Gymnasiasten

Der begleitende Oberstudienrat Benno Burbat führt aus: „Wir sind sehr froh, dass wir die BBS II als Partner für die Berufs- und Studienorientierung gewinnen konnten und unseren naturwissenschaftlich begabten Schülerinnen und Schülern auf diese Weise ein praktisches Arbeiten ermöglichen können.“ Der Berufsschullehrer Holger Achtermann betreute die Gruppe in der Werkstatt. Zunächst gab es eine Einführung in die Eigenschaften verschiedener Metalle und die zur Verfügung stehenden Werkzeuge, bevor die Schülerinnen und Schüler selbst tätig wurden: Aus einer Messingplatte sollte entsprechend einer vorgegebenen Planskizze ein Schlüsselanhänger gefertigt werden.

Schlüsselanhänger mit Namen entstehen

Die Schülerinnen und Schüler mussten das Werkstück mit der Feile entgraten, die exakte Lage von Schnittlinien und Bohrlöchern mit entsprechenden Werkzeugen anreißen beziehungsweise ankörnen. Mit der Metallschere wurde das Werkstück in Form geschnitten und mit dem Standbohrer Löcher für Schlüsselringe gebohrt. Abschließend wurde der Schlüsselanhänger poliert und dann mit dem gewünschten Namen oder Spruch graviert. Eine Schülerin schilderte ihre Eindrücke: „Es ist toll, Dinge nicht nur theoretisch erklärt zu bekommen, sondern dazu auch selbst etwas herzustellen, das man dann sogar mit nach Hause nehmen kann.“

 

21.11.2019 / Aller Zeitung