Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Europaschule in Niedersachsen

Umweltschule in Europa

Digitale Schule

ERASMUS+ Projekt am HG

"Ecological Footprint 2020"

 

Förderung am HG

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

Cambridge Preparation Centre 2019-20

40 Kanuten kämpfen um Tore

Schulen aus Gifhorn und Hildesheim beim Kanupolo-Turnier

 

Seit mehr als 20 Jahren gehört das Kanupolo-Turnier an der Kanu-Anlage Flutmulde zur Tradition: So fand am Freitag das Event auf dem Wasser mit 40 Schülern des Otto-Hahn-Gymnasiums, des Humboldt-Gymnasiums, der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule und des Goethegymnasiums Hildesheim bei strahlendem Sonnenschein statt.

 

 

Gespielt wurde das Kanupolo-Turnier in zwei Altersklassen. Bei den fünften bis siebten Klassen spielten fünf gegen fünf, bei den Klassen acht bis zwölf aufgrund der begrenzten Spielfeldgröße auf dem Wasser vier gegen vier, berichtet OHG-Lehrerin Claudia Meier, die das Turnier organisiert.

Vier Stunden lang galt es, den Ball mit den Paddeln im gegnerische Tor zu treffen, die Lehrer Mirko Nehls und Matthias Kretschmer von der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule begleiteten das Spiel als Schiedsrichter.

Das Kanufahren wird laut Meier in der Oberstufe als Sportfach angeboten, darüber hinaus aber auch in den AGs der Schulen. Dass das Kanu auch mit dem Polospielen kombiniert werden kann, wird dort ebenfalls zum Kennenlernen als I-Tüpfelchen angeboten, so Meier. Für die ersten drei Erstplatzierten in den Altersgruppen wurden Pokale verteilt, alle anderen erhielten eine Urkunde.

 

Die Platzierungen:

 

Altersklasse 5-7:

1. Platz: Dietrich-Bonhoeffer-Schule

2. Platz: Humboldt-Gymnasium

3. Platz: Otto-Hahn-Gymnasium

 

Altersklasse 8 bis 12:

1. Platz: A-Team Otto-Hahn-Gymnasium

2. Platz: Goethegymnasium

3. Platz: Dietrich- Bonhoeffer-Schule

4. Platz: Humboldt-Gymnasium

5. Platz: B-Team Otto-Hahn-Gymnasium.

 

 

08.09.2019 / Gifhorner Rundschau