Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

ERASMUS+ Projekt am HG

"Ecological Footprint 2020"

 

Förderung am HG

Umweltschule in Europa

07.05.2016 - 1000 Schüler rennen für Spendengelder

Die Gymnasiasten organisieren die Aktion selbstständig.

Sprinten, Joggen oder Walken - das Tempo konnte jeder Schüler selbst bestimmen, am Ende kommt es auf die Anzahl der gemeinsam erreichten Runden an: Zum ersten Mal treten alle Jahrgänge der Mittelstufe am Humboldt-Gymnasium zum Spendenlauf an. Am Donnerstag gingen die Klassen acht, neun und zehn in drei Abteilungen auf die Strecke, am Montag sind die fünften, sechsten und siebten dran. Insgesamt laufen knapp 1000 Schüler.
SPENDENLAUF
SPENDENLAUF
Organisiert wurde die Aktion von der Schülervertretung (SV) und SV-Lehrer Sebastian Koch. "Wir sind mit sieben Leuten aus dem Vorstand dabei", sagt Schülervertreter Malte Höpner, der zusammen mit Mücahite Yanan den zweiten Startschuss des Tages gab. "Jeder Schüler hat seinen eigenen Sponsor gesucht, der dann selbst entscheidet, wie viel er pro Runde gibt." Gelaufen wird jeweils für 60 Minuten auf dem rund 700 Meter langen Kurs über Scharnhorststraße, Fritz-Reuter-Straße und Kirchweg. Der Lauf findet innerhalb der DRK-Initiative "Humanitäre Schule" statt. Das Humboldt-Gymnasium holte sich die Urkunde schon einmal im vergangenen Jahr. "Jede Schule kann sich bewerben", beschreibt Höpner. "2015 haben wir einen freiwilligen Arbeitstag für den guten Zweck geleistet. Nun hoffen wir natürlich wieder auf gute Beteiligung, damit wir die Urkunde wieder bekommen."

Der Erlös soll in der Region bleiben und geht an den Kinderfonds des Landkreises und an die Aktion "Helfen vor Ort". Schulleiterin Brigitte Gorke und ihre Vertreterin Claudia Gerhardy waren sehr zufrieden mit dem Engagement der Schüler. "Heute geht es beim Sport längst nicht mehr nur um Leistung, sondern um die sozialen Kompetenzen", meinte Gerhardy. al Beim Startschuss entschlossen sich die meisten Schüler mit gutem Jogger-Tempo in die erste Laufrunde zu starten.

Braunschweiger Zeitung / 07.05.2016