Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Europaschule in Niedersachsen

Umweltschule in Europa

Digitale Schule

ERASMUS+ Projekt am HG

The Future of our EUROPE

Förderung am HG

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

Cambridge Preparation Centre 2019-20





29.05.2015 - Schnuppertag am Humboldt-Gymnasium

Grundschüler und ihre Eltern informieren sich über das Humboldt-Gymnasium.

Die besten Spielplätze auf dem Schulgelände und Fächer, die bislang noch nicht auf dem Stundenplan stehen, interessierten die Grundschüler gestern beim Schnuppernachmittag am Gifhorner Humboldt-Gymnasium (HG) ganz besonders.

"Die Jungs wollen vor allem etwas über die Fächer Physik, Informatik und Chemie erfahren. Viele Mädchen sind an Sprachen und Erdkunde interessiert", berichtete die stellvertretende Schulleiterin Claudia Gerhardy. Eltern wiederum wollten unter anderem von ihr wissen, ob ihre Kinder trotz Realschulempfehlung das Gymnasium besuchen könnten.

 

 

 

In solchen und anderen Fällen vereinbarte Gerhardy separate Gesprächstermine, um die Situationen genau zu analysieren. "Die Entscheidung für eine Schulform ist schließlich von großer Tragweite", sagte sie.

Für Jannik Schulz, der aktuell die Hermann-Löns-Grundschule in Grußendorf besucht, steht die Entscheidung bereits fest. "Ich will zum Humboldt-Gymnasium gehen, weil ich gute Noten habe und weil viele Freunde von mir auch hier her wollen." Die Entscheidung, sagte Mutter Martina, liege letztlich bei ihrem Sohn. Wichtig sei ihr, dass er auch die Alternativen kenne. Daher hätten sie sich auch bereits die Integrierte Gesamtschule in Westerbeck und die Oberschule in Weyhausen angeschaut. Ein wesentlicher Punkt, der aus Ihrer Sicht für das HG spreche: "Hier kann man eine Ganztagsbetreuung haben, muss sich aber nicht dafür entscheiden". Das sei für Jannik besonders wichtig, weil er nachmittags noch Fußball und Zuhause mit seinen Freunden spielen wolle.

Mehr als 30 Lehrer gaben Einblicke in den Unterricht und standen für Fragen zur Verfügung. Um Eltern und ihren Kindern schnell einen Überblick über die Schule zu verschaffen, boten viele Gymnasiasten Schulführungen an, die stark nachgefragt wurden. Auch Marlena Keim machte mit: "Ich freue mich, den Kindern zeigen zu können, was unsere Schule alles bietet."

Bild rechts: "Wir gehen davon aus, dass wir nach den Sommerferien fünf neue Klassen haben."

Claudia Gerhardy ist stellvertretende Schulleiterin des HG

 

Bild oben: Marlena Keim geht in die Klasse 6g des Humboldt-Gymnasiums und zeigte Martina Schulz und ihrem Sohn Jannik aus Grußendorf die Vorzüge ihrer Gifhorner Schule.


Braunschweiger Zeitung, Gifhorn - 29. Mai 2015