Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

ERASMUS+ Projekt am HG

"Ecological Footprint 2020"

 

Förderung am HG

Umweltschule in Europa

Besucherzähler


Heute:156
Gestern:206
Monat:2691
Letzter Monat:7669
Jahr:15199
Letztes Jahr:0
Gesamt:2850625
Seitenaufrufe gesamt:171800
Zählung seit:05-10-2017
Aufgabenfeld A: Musik
Arbeitsgemeinschaften im Fach Musik am Humboldt-Gymnasium Gifhorn

 

AG   Schulorchester 

(Streicher und Holzbläser) Ltg. Herr Laurien 

Kontakt und Infos: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. oder persönlich ansprechen

 

AG  Schulband und Tonstudio

 

(E-Gitarren, Gesang, Keyboards, Drum-Set, Tontechnik-Interessierte)    Ltg.: Herr Struckmeier     
Kontakt und Infos: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. oder persönlich ansprechen

 

 

AG  Saxophonmafia

(Sopran- , Alt-, Tenor-, Baritonsaxophone und Klarinetten)
Kontakt und Infos: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. oder persönlich ansprechen

 

AG  Tanz 

(spezielle Projektvorhaben zur Aufführung beim Musikabend der Schule)
Kontakt und Infos: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. oder persönlich ansprechen
 

(Ba)

 


 
Inhalte im Fach Musik


Jahrgang 5:  Rhythmuswerkstatt
                      Meine Stimme für das Lied
                      Instrument und Klang
                      Musik der Welt

Jahrgang 6:  Melodiewerkstatt
                      Lieder international
                      Musik und Programm

Jahrgang 7:   Harmoniewerkstatt
    epochal      Barockmusik

Jahrgang 8:   Klassik
                      Musik und Szene 1
                      Liedgattungen

Jahrgang 9:  Vom Blues zum Rock und Jazz
  epochal

Jahrgang 10:  Themenmodelle
                        Einführung Partiturstudium
                        Musik und Szene 2
                        Musik in den Medien

 

 

Download:

Schulinterner Arbeitsplan nach dem KC Musik Jg.5 – 10, Beschluss der Fachkonferenz vom 11.09.2013 

 


 

 
Leistungsfeststellung und Leistungsbewertung Sekundarstufe 1 (Jg.5-10)


Die Leistungsfeststellung erfolgt gemäß den grundsätzlichen Vorgaben des KC Musik durch  schriftliche, mündliche und andere fachspezifische Lernkontrollen, sowie durch kontinuierliche Beobachtung der SuS im Lernprozess und ihrer individuellen Lernfortschritte.

Schriftliche Lernkontrolle
In jedem Halbjahr wird eine schriftliche Lernkontrolle in Form einer Klassenarbeit durchgeführt. Diese bezieht sich auf die im Unterricht behandelten Inhalte und Methoden, das Geforderte soll vorher geübt und durch Wiederholung gefestigt worden sein.
In jeder Arbeit sollen - je nach vorangegangenem Unterricht unterschiedlich gewichtet -  drei  Aufgabentypen vorkommen :

  • Aufgaben zur allgemeinen  Musiklehre : z.B. Notation, Harmonielehre etc.   
  • Aufgaben zur Hörerziehung : z.B. Erfassen von Instrumenten, Stilen, einzelnen Parametern der Musik etc.
  • Aufgaben zum Anforderungsbereich I (Wiedergabe von Gelerntem) : Wiedergabe von  Hefteinträgen,
  • Erläuterungen von Fachbegriffen


Für den Fall, dass ein Schüler unverschuldet längere Zeit nicht am Unterricht teilnehmen konnte, kann neben
der gewöhnlichen Leistungskontrolle durch Nachschreiben der Klassenarbeit eine andere Form der Lernkontrolle treten,  die vom Schüler schriftl. oder fachpraktisch zu dokumentieren ist und  mündlich präsentiert wird. Über Art und Umfang entscheidet die jeweilige Lehrkraft, unter Berücksichtigung der Vergleichbarkeit und Angemessenheit.

Mitarbeit im Unterricht

Die Beurteilung und Bewertung der Mitarbeit im Unterricht bezieht sich auf alle Arbeitsfelder, in denen Kompetenzen erworben werden:

Gestalten, Hören und Beschreiben, Untersuchen und Deuten von Musik

Die Mitarbeit umfasst also nicht nur mündliche Beiträge, sondern auch Beiträge in praxisorientierten Arbeitsphasen. Dabei kommen die vom KC vorgegeben Kriterien zur Anwendung:

  • Genauigkeit, Sicherheit und Qualität beim Musizieren
  • Einfühlungsvermögen und Einfallsreichtum beim musikalischen Gestalten
  • Komplexitätsgrad und Differenziertheit bei Präsentationen

 

  • Konzentration und Ausdauer beim Hören von Musik
  • Kenntnisse in der Fachsprache und Sicherheit in deren Anwendung
  • Differenziertheit bei der Untersuchung von Musik
  • Komplexitätsgrad und Differenziertheit beim Erfassen musikalischer Zusammenhänge

 

  • Qualität kommunikativer und kooperativer Prozesse
  • Sicherheit in der Anwendung von Arbeitstechniken und Fertigkeiten
  • Selbstständigkeit im Umgang mit Gelerntem
  • Komplexitätsgrad und Differenziertheit bei der Urteilsbildung

 

  • Außergewöhnliche musikalische Leistungen können im Rahmen der Leistungsbewertung im Fach Musik angemessen berücksichtigt werden.

Der Anteil der schriftlichen Lernkontrolle an der Gesamtzensur soll 25% nicht überschreiten.
Das Führen einer Mappe ist für die SuS obligatorisch und kann sich besonders in Zweifelsfällen positiv oder negativ für die Gesamtzensur auswirken. Keinesfalls aber kann die Mappenführung als Ersatz für mangelhafte Mitarbeit im Unterricht  herangezogen werden.

Beschluss der Fachkonferenz Musik vom 11.09.2013 

(Ba)


 

 
Inhalte in der Qualifikationsphase:

 

 

Jahrgang

 

 

Kursthema

 

Bei Zustandekommen

eines Schwerpunktkurses

(e – Kurs) gelten die jeweils

aktuellen Inhalte des

betreffenden Zentralabiturs

 

RRL-Schwerpunkt

11.1

 

 

Werk und Wirkung   oder

Original und Bearbeitung

 

Inhaltsbereich A

 

11.2

 

 

Musik und Sprache

 

Inhaltsbereich B

 

 

12..1

 

Funktionale Musik

 

Inhaltsbereich C

 

 

12.2

 

 

Musik des 20.Jh.

Ausgewählte Aspekte in Abstimmung mit Interessen der Kursteilnehmer

 

 

B und D