Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

Comeniusprojekt am HG

 "Europe - GO GREEN!"

 

Förderung am HG

Umweltschule in Europa

Pause am HG?

Ulti Clocks content

Besucherzähler


Heute:62
Gestern:245
Monat:7113
Letzter Monat:5928
Jahr:57033
Letztes Jahr:22192
Gesamt:272991
Seitenaufrufe gesamt:2467594
Zählung seit:04-10-2016
Oberstufe / Sek.II


Allgemeines zur gymnasialen Oberstufe (G8)

Ziel der gymnasialen Oberstufe ist der Erwerb der allgemeinen Hochschulreife. Diese berechtigt dazu, den Bildungsweg studienbezogen und berufsbezogen fortzusetzen.
Die gymnasiale Oberstufe gliedert sich in eine einjährige Einführungsphase und eine zweijährige Qualifikationsphase. Damit dauert der Besuch im Regelfall drei Jahre (minimal: 2 Jahre; maximal: 4 Jahre).

Das Höchstalter für die Aufnahme in die gymnasiale Oberstufe beträgt im zwölfjährigen Bildungsgang (G8) im Regelfall 18 Jahre.
Alle Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2015/16 den 9. bis 12. Jahrgang besuchen, legen die Abiturprüfung nach den Bedingungen von G8 ab – letztmals also im Jahr 2019.

Allgemeine Informationen zur gymnasialen Oberstufe finden Sie in einer Broschüre des Kultusministeriums:

http://www.mk.niedersachsen.de/download/5741/Die_gymnasiale_Oberstufe_und_die_Abiturpruefung.pdf

 

 
Einführungsphase (Jg. 10)

Die Einführungsphase hat die Aufgabe, auf die Qualifikationsphase vorzubereiten und ein Grundwissen zu vermitteln, das begründete Wahlentscheidungen zu ermöglichen. Der Unterricht findet überwiegend im Klassenverband statt; daneben gibt es in bestimmten Bereichen Kursunterricht nach Wahl.
Eine Versetzung am Ende des 10. Schuljahrgangs ist die Voraussetzung für den Besuch der Qualifikationsphase. Hinzu kommen bestimmte Verpflichtungen im Hinblick auf die zweite Pflichtfremdsprache. Wer nicht versetzt wird, kann die Einführungsphase einmal wiederholen.
Zuständiger Koordinator ist Herr Gibbons ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. ).

 

Fremdsprachenbedingungen

Bis zum Abitur müssen im Regelfall zwei verschiedene Fremdsprachen nachgewiesen werden. Die in der Einführungsphase neu begonnene Fremdsprache (am HG: Spanisch) muss in der Qualifikationsphase durchgehend vierstündig belegt werden, falls die Schüler/-innen in den Schuljahrgängen 6 - 10 noch keine zweite Fremdsprache erlernt haben.

Weiterlesen...
 
Qualifikationsphase (Jg. 11 und 12)

Die zweijährige Qualifikationsphase ermöglicht es innerhalb der Rahmenvorgaben, die Schullaufbahn durch die Wahl eines fachbezogenen Schwerpunktes und der Abiturfächer individuell zu gestalten.
Zuständiger Koordinator ist Herr Kalverkamp ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. ).

 
Leistungsbewertung

Die Leistungsbewertung in der Qualifikationsphase erfolgt auf der Basis der Klausuren und der Mitarbeit im Unterricht einschließlich Referate, Protokolle etc. Die sechs Noten werden je nach Tendenz in Punkte (00 bis 15) umgesetzt.

Weiterlesen...
 
Schwerpunkte

Folgende fachbezogene Schwerpunkte werden am Humboldt-Gymnasium angeboten:

  • sprachlicher Schwerpunkt
  • naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
  • musisch-künstlerischer Schwerpunkt
  • gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt
Weiterlesen...
 
Aufgabenfelder

Die Fächer der Qualifikationsphase sind mit Ausnahme des Seminarfachs und des Faches Sport drei Aufgabenfeldern zugeordnet:

A         sprachlich-literarisch-künstlerisch
B         gesellschaftswissenschaftlich
C         mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch

Weiterlesen...
 
Prüfungsfächer

Jede Schülerin bzw. jeder Schüler belegt fünf Prüfungsfächer, die jeweils vierstündig unterrichtet werden. Die ersten drei Prüfungsfächer (P1 bis P3) werden auf erhöhtem Anforderungsniveau (eA-Kurse; ‚Leistungskurse‘) unterrichtet und dienen in besonderem Maße der allgemeinen Studienvorbereitung. Sie werden doppelt gewichtet. Die weiteren vierstündigen Kurse werden auf grundlegendem Anforderungsniveau (gA-Kurse; "Grundkurse") unterrichtet.

Für die fünf zu wählenden Prüfungsfächer gelten bestimmte Bedingungen:

Weiterlesen...
 
Belegungsverpflichtungen

In der zweijährigen Qualifikationsphase müssen Schülerinnen und Schüler bestimmte Fächer belegen und in den vier Schulhalbjahren durchschnittlich jeweils (mindestens) 34 Wochenstunden besuchen. Neben den vierstündigen Kursen auf erhöhtem und grundlegendem Anforderungsniveau gibt es noch weitere Kurse, die zweistündig unterrichtet werden.
Im Seminarfach und im Fach Sport können die Schülerinnen und Schüler am Humboldt-Gymnasium individuell aus dem einem breiten Angebot an Themen bzw. Sportarten wählen.

Im Allgemeinen gelten für die jeweiligen Schwerpunkte die folgenden Belegungsverpflichtungen:

Weiterlesen...
 
Fachwahlen

Im Februar jeden Jahres findet am Humboldt-Gymnasium eine Informationsveranstaltung für die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs und deren Eltern statt. Die Klassen- und Fachlehrkräfte beraten die Schülerinnen und Schüler bei ihren Wahlenentscheidungen. Alle weiteren Informationen zu den Fachwahlen gibt es im internen Bereich. Für externe Nachfragen wenden Sie sich bitte an das Oberstufensekretariat unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. .

Weiterlesen...
 
Einbringungsverpflichtungen

36 Schulhalbjahresergebnisse bestimmter Fächer der Qualifikationsphase werden in die Gesamtqualifikation eingebracht. Darunter darf kein Ergebnis mit 00 Punkten und kein themengleicher Kurs. Die zugrunde liegenden Fächer finden Sie in der folgenden Übersicht.

Weiterlesen...
 
Gesamtqualifikation

Die Gesamtqualifikation ergibt sich aus den Leistungen in den fünf Prüfungsfächern und weiteren Pflichtfächern in der Qualifikationsphase und aus den Ergebnissen in der Abiturprüfung. Entsprechend werden zwei (Leistungs-)"Blöcke" unterschieden.

Weiterlesen...
 
Abiturprüfung

Seit dem Jahr 2006 wird die Abiturprüfung in Niedersachsen in den meisten Fächern als landesweite Zentralprüfung abgelegt. Seit 2014 gibt es in bestimmten Fächern (DE; EN; MA) auch länderübergreifende Aufgabenteile bzw. Aufgaben.

Weiterlesen...
 
Abiturnote

Die Abiturnote ergibt sich je nach erreichter Gesamtpunktzahl in der Gesamtqualifikation nach folgender Umrechnungstabelle.

Weiterlesen...
 
Allgemeines zur gymnasialen Oberstufe (G9)

Bekanntlich hat das Land Niedersachsen beschlossen, an den Gymnasien zum dreizehnjährigen Bildungsgang (G9) zurückzukehren.

Alle Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2015/16 den 5. bis 8. Jahrgang besuchen, legen die Abiturprüfung nach den Bedingungen von G9 ab – erstmals also im Jahr 2021.

Wenn die neuen Erlasse und Verordnungen vorliegen, werden diese auch am Humboldt-Gymnasium diskutiert und rechtzeitig umgesetzt.