Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

ERASMUS+ Projekt am HG

"Ecological Footprint 2020"

 

Förderung am HG

Umweltschule in Europa

Besucherzähler


Heute:140
Gestern:206
Monat:2675
Letzter Monat:7669
Jahr:15183
Letztes Jahr:0
Gesamt:2850609
Seitenaufrufe gesamt:171434
Zählung seit:05-10-2017
Gifhorn Twin Town Singers
Gelebte Städtepartnerschaft: HG-Sänger reisen nach Dumfries

Junge Sänger vom Humboldt-Gymnasium proben mit ihren schottischen Freunden fürs Weihnachtskonzert

Read moreJedes Jahr trifft der Projektchor des Humboldt-Gymnasiums, die Gifhorn Twin Town Singers (GTTS), den schottischen Partnerchor Dumfries and Galloway Regional Youth Choir (DGRYC). Gestern brachen die HG-Sänger nach Schottland auf, um dort gemeinsam zu proben und aufzutreten.

 

Weiterlesen...
 
GTTS - Informationen zu den Gifhorn Twin Town Singers

Städtepartnerschaften leben davon, dass junge Menschen aus verschiedenen Ländern sich treffen, gemeinsam etwas gestalten und Freunde werden.

Genau darum geht es beim Projektchor Gifhorn Twin Town Singers. Wir sind mehr als 30 Schülerinnen und Schüler des Humboldt-Gymnasiums, die jedes Jahr ein gemeinsames Konzert mit unserem Partnerchor, dem Dumfries and Galloway Regional Youth Choir (DGRYC) vorbereiten.

 

Organisiert wird das Projekt von zwei Lehrkräften, Doris Meisch (Mei) und Dieter Pinkowski (Pk),  geleitet wird der Chor von Musiklehrerin Silvia Becker (Be). Der Kontakt unserer Schule mit dem DGRYC besteht seit 2009, unser aktuelles Projekt und die Gifhorn Twin Town Singers (GTTS) gibt es seit 2012. In der Anfangszeit wurde der Chor musikalisch von ehemaligen Schülerinnen und Schülern unserer Schule geleitet: Mareile Osteneck, Ruben Krenzke und René Sass.

 

Hier ein kurzer Überblick über die jährlichen Treffen der Gifhorn Twin Town Singers und des Dumfries and Galloway Regional Youth Choir seit 2012:

Zeitraum

Gemeinsamer Aufenthalt in

Konzerte in den Partnerstädten

11. – 17. Sept. 2012

Redworth Hall,                   Co. Durham(England)

Konzert in Dumfries am 15.09.2012

14. – 20. Dez. 2013

Anne-Frank-Haus, Oldau

Weihnachtskonzerte in GF am 19.12.2013

11. – 17. Sept. 2014

Redworth Hall,                   Co. Durham(England)

Konzert in Dumfries am 15.09.2014

17. – 22. Dez. 2015

Kloster Drübeck / Harz

Weihnachtskonzerte in GF am 21.12.2015

13. – 20. Dez. 2016

YHA Stirling (Schottland)

Weihnachtskonzert in Dumfries am 18.12.2016

16. – 21. Okt. 2017

Kulturjugendherberge Wernigerode / Harz

Konzert(e) in GF

Der freundschaftliche Kontakt zwischen dem Dumfries and Galloway Regional Youth Choir und dem Humboldt-Gymnasium besteht seit 2009, als der DGRYC erstmals nach Gifhorn kam und mit Schülerinnen und Schülern des HG ein Weihnachtskonzert in der Stadthalle gab. Ein erster Gegenbesuch in Dumfries erfolgte dann –  wiederum zu einem Weihnachtskonzert (in der Crichton Memorial Church) –  im Dezember 2010.

Galloway Regional Youth Choir

Im Sommer 2011 entstand bei einem Treffen von Herrn Pinkowski und Jamie Brand, dem Leiter des DGRYC,  die Idee, dass sich unsere beiden Chöre auch gemeinsam auf die Konzerte vorbereiten sollten, und zwar weder in Gifhorn noch in Dumfries, sondern an Orten, an denen beide Chöre nicht zu Hause sind. Der erhoffte Vorteil dieses Konzepts, der sich inzwischen bestätigt hat, liegt darin, dass sich die Sängerinnen und Sänger beider Chöre in einem solchen Rahmen besser kennenlernen und anfreunden können, weil die Gruppe für etwa 5 Tage zusammenbleibt und gemeinsam in einem Haus wohnt, weil wir gemeinsam proben, reden, essen, Ausflüge machen und als Gemeinschaft zusammenwachsen. Auf diese Weise entstehen auch Sympathien und persönliche Freundschaften, die oft über die gemeinsamen Tage hinaus andauern – ganz so, wie es sich die Förderer von Städtepartnerschaften erhoffen.

Das ist auch der Grund, warum wir unserem Chor den Namen Gifhorn Twin Town Singers gaben, denn unser Chorprojekt hat sich seit 2012 zu einem der erfolgreichsten Partnerschaftsprojekte zwischen den Partnerstädten Gifhorn und Dumfries entwickelt. Der erste Besuch der GTTS führte uns dann zunächst nach England, wo wir im County Durham in einem tollen Hotel unsere schottischen Freunde trafen, gemeinsam probten, gemeinsam interessante Ausflüge machten (z.B. in den Museumsort Beamish siehe Fotos) und schließlich nach Dumfries fuhren.

Galloway Regional Youth Choir

2013 reisten wir nach Oldau, nordwestlich von Celle, wo wir den DGRYC trafen. Das Muster der Projektarbeit war nun schon gut erprobt: Proben am Morgen, Ausflüge am Nachmittag, Proben am Abend und Konzerte in Gifhorn. 2014 kehrten wir wieder nach Redworth im Co. Durham zurück, aber die Ausflüge führten uns an andere Orte in England (z.B. nach York). Erstmals hatten wir auch die gleichen lila Hoodies, wie sie auch von unserem Partberchor getragen wurden. Abschluss und Höhepunkt der fahrt war natürlich auch wieder ein Chorkonzert – in Dumfries.

Galloway Regional Youth Choir

2015 hatten die GTTS mit Barbara König eine sehr erfahrene Chorleiterin gewinnen können und unser erstes Projekt bestand darin, zusammen mit Frau Königs drei anderen Chören und dem Philharmonic Volkswagen Orchestra das Friedensoratoriums „The Peacemakers“ von Karl Jenkins in der Wolfsburger St. Bernward-Kirche (20.09.2015) und in der Stadthalle Gifhorn (27.09.2015) aufzuführen (vergl. diverse Presseartikel im Anhang). Danach wandten wir uns wieder unserem eigenen Projekt zu und bereiteten uns auf unser Zusammentreffen mit unseren schottischen Freunden vor. In der Zeit vom 17. bis 21.12.2015 war es wieder soweit – fünf erlebnisreiche Tage probten die Gifhorn  Twin Town Singers  zusammen mit dem Dumfries and Galloway Regional Youth Choir unter der bewährten Leitung von Jamie Brand im Harzer Kloster Drübeck, machten wir Ausflüge und hatten Spaß bei einem schottischen Ceilidh. Das Ergebnis unserer Woche: ein  Weihnachtskonzert, das wir für die Schülerschaft des HG zur Mittagszeit  am 21.12.2015 gaben, um das gleiche Konzert dann am Abend noch einmal für die allgemeine Öffentlichkeit aufzuführen.

Galloway Regional Youth Choir

2016 fuhren wir wieder nach Schottland. Nicht nur war unser Chor auf 43 GTTS – einschließlich unserer neuen Chorleiterin Silvia Becker – angewachsen, sondern wir waren alle der Meinung, dass wir dort unser bisher bestes (und längstes) gemeinsames Konzert erarbeitet hatten. Wir waren vom 13.12. bis 20.12.2016 in Schottland unterwegs – zuerst zum Proben in Stirling (zwischen Glasgow und Edinburgh gelegen) und dann zum Weihnachtskonzert in Dumfries. Natürlich gehörten Ausflüge (2x nach Glasgow, nach Falkirk und in Sterling selber) genauso zum Programm wie ein Ceilidh.

GallowaoChoir Galloway RChoir

Und nun freuen wir uns schon wieder auf das Wiedersehen mit den Schotten im Herbst  2017, wenn der DGRYC  wieder mit einem Besuch in Deutschland an der Reihe ist. Da 18 GTTS in diesem Jahr ihr Abitur machen, hoffen wir viele neue Sängerinnen und Sänger von Klasse 7  bis Jg. 12  zu finden. Wer Spaß am Singen hat und bereit ist, regelmäßig an unseren Proben teilzunehmen, wer gerne sein Englisch im Gespräch mit Briten ausprobiert, wer Lust hat, mit uns relativ günstig nach Schottland und England zu fahren, der ist bei uns herzlich willkommen.

GTTS GTTS

 
Projektchor des Humboldt-Gymnasiums

Abreise zum Konzert in Partnerstadt Dumfries

Die Gifhorn Twin Town Singers sind Dienstagfrüh nach Schottland aufgebrochen. In der Partnerstadt Dumfries haben die 41 Oberstufenschüler des Humboldt-Gymnasiums mit Doris Meisch, Dieter Pinkokwski und Chorleiterin Silvia Becker viel vor. Bis zum Konzert am Sonntag in der St. John's Church der Partnerstadt proben sie mit dem Dumfries and Galloway Regional Youth Choire acht gemeinsame Stücke - und genießen dabei die schottische Chorkultur. Wie viel Spaß die Arbeit mit dem Dumfrieser Leiter Jamie Brand dem Sängernachwuchs macht, belegt das seit Jahren wachsende Interesse unter den Schülern.

 
Jugendchor-Projekt kommt an: „Gemeinsam singen und leben“

Read moreSie haben im Harz vier Tage geprobt und sich auf den großen Tag vorbereitet: Unter dem Motto „Gemeinsam singen – gemeinsam leben“ stellten gestern die Dumfries & Galloway Regional Youth Choir und die Gifhorn Twin Town Singers sowie das Streichensemble des Humoldt-Gymnasiums HG) ihr Können unter Beweis. Einen Auftritt gab?s im HG, ein weiterer stand abends in der Stadthalle an. „Der Kontakt zum Chor in Gifhorns Partnerstadt besteht seit 2009“, erinnerte Oberstudiendirektorin Brigitte Gorke, Chefin des HG, in ihrer Begrüßung an das Entstehen der Verbindung.

Weitere Fotos des Konzerts am Humboldt - Gymnasium 2015 in Gifhorn:

[Bilder Link]

Weiterlesen...
 
Wünsche auf Englisch

Die Schüler aus Dumfries und vom HG geben ein gemeinsames Konzert.

Read more

 

Singing together, living together (Gemeinsam singen, gemeinsam leben) - so einfach kann es sein. Bereits zum sechsten Mal trafen sich junge Sänger des Dumfries & Galloway Regional Youth Choirs und der Twin Town Singers aus dem Humboldt-Gymnasium (HG) zum Austausch zwischen den Partnerstädten Gifhorn und Dumfries.

 

Weiterlesen...
 
Humboldt-Gymnasiasten gehen auf Chorfahrt

Am ersten Schultag machten sie sich auf den Weg nach Schottland.

Die Ferien sind vorbei. Also ab in den Urlaub! 23 Humboldt-Gymnasiasten der Jahrgänge 7 bis 12 gingen am Mittwoch, dem ersten Schultag, auf Chorfahrt in Gifhorns schottische Partnerstadt Dumfries.
Bis 15. September werden die Twin Town Singers im nordenglischen Redworth bei York proben und dann zwei Musical-Konzerte in einer Dumfrieser Kirche geben.
"Wir fahren jetzt, weil das im beginnenden kurzen Schuljahr mit all seinen Klausur- und Prüfungsterminen die einzige Gelegenheit ist", sagte Oberstudienrat Dieter Pinkowski, der die Schüler mit Kollegin Doris Meisch begleitet.
Musikalisch geleitet werden die Twin-Town Singers allerdings von einem gerade erst verabschiedeten Abiturienten: Rene Sass, der inzwischen eine Chorleiterausbildung absolviert, war bereits zum Gifhorner Weihnachtskonzert mit dem Dumfries & Galloway Regional Youth Choir als Dirigent für den erkrankten Musiklehrer eingesprungen. Sass probt nun auch in Dumfries mit seinen ehemaligen Mitschülern und leitet beim Auftritt die nur von den Gifhornern vorgetragenen Stücke.
Den schottischen Chor und die gemeinsamen Beiträge leitet der Dumfrieser Dirigent Jamie Brand.
Die Reise geht per Bus via Rotterdam mit dem Schiff nach Großbritannien. Auf dem Programm steht unter anderem eine Stadttour durch York mit einer Messe im Minster. Spannend wird die Tour, weil am Wochenende das schottische Unabhängigkeitsvotum ansteht.
Direktorin Brigitte Gorke sagte zum Thema Klassenfahrten, tatsächlich seien die Reisen wegen der Auseinandersetzungen um Lehrerarbeitszeiten für ein Jahr ausgesetzt. "Diese Fahrt findet aber statt, weil es um die Partnerschaft mit Dumfries geht." Die Stadt Gifhorn fördert die Tour in die Partnerkommune mit 100 Euro pro Teilnehmer.
Foto: 23 Humboldt-Schüler traten gleich am ersten Schultag ihre Chorfahrt in Gifhorns schottische Partnerstadt Dumfries an.


 
GifhornerTwinTownSingers des HG und der Dumfries & GallowayRegionalYouthChoir

Gemeinsames Konzert begeistert Zuhörer am Humboldt - Gymnasium Gifhorn

(sdo) Zu einem gemeinsamen Weihnachtskonzert hatten der Chor der Gifhorner Twin Town Singers und der Dumfries & Galloway Regional Youth Choir am Donnerstagabend ins Humboldt-Gymnasium eingeladen. Trotz wenig weihnachtlicher Stimmung draußen vermochten die beiden Chöre unter der Gesamtleitung von Jamie Brand eine besinnliche Atmosphäre zu zaubern. Unter dem Motto „Gemeinsam singen – gemeinsam leben“ hatten die Jugendlichen sich eine Woche lang auf diesen Abend vorbereitet. Und das Ergebnis konnte sich hören lassen. Das weihnachtliche Programm hatten sie international und sehr abwechslungsreich gestaltet, ohne die üblichen, derzeit überall zu hörenden Weihnachtsgassenhauer. Mit einem eindrucksvollen „Gaudate“ begannen beide Chöre gemeinsam den Abend. Anschließend stellten sich Gifhorner wie Schotten getrennt vor. Einem frischen „Joy to the World“ von Händel folgte ein sehr feinfühlig gesungenes „I believe“ (Micha Keding) der deutschen Schüler und Eberhard Rinks „Christ is Born“. Die Gäste aus Dumfries glänzten mit eigenen traditionellen Liedern aus ihrer schottischen Heimat. Das HG-Streichquartett bot einen Konzertsatz von Vivaldi und ein frisches „Winter Wonderland“. Besonders begeistern ließen sich die Zuschauer von „Have Yourself a Merry Little Christmas“ des Dumfries-Chores und allen voran dem wieder gemeinsam gesungenen Wiegenlied „Lullei“ von Karl Jenkins. Natürlich waren mehrere Zugaben notwendig. Nach einem erfolgreichen Konzert betonte Bürgermeister Matthias Nerlich die Bedeutung dieser frühen internationalen Kontakte, die zu Verständnis und Zusammenarbeit führen würden.

Foto: Gemeinsames Konzert: Die Gifhorner Twin Town Singers und der Dumfries & Galloway Regional Youth Choir begeisterten das Publikum. Photowerk (cc)

21.12.2013 / AZ

Weitere Fotos des Konzerts am Humboldt - Gymnasium Gifhorn:

[Bilder Link]



 
Bürgermeister Nerlich empfing gemischten Chor aus Dumfries und dem Humboldt-Gymnasium
Eine Woche lang sind die Sänger des schottischen Chores „Dumfries & Galloway Regional Youth Choir“ in Gifhorn zu Gast.

Gemischter Chor: Bürgermeister Matthias Nerlich empfing die Sänger aus Dumfries und Gifhorn im Rathaus.

Für das Gruppenfoto im Ratssaal des Gifhorner Rathauses wurde aus zwei Chören ein großer gemischter deutsch-schottischer Chor: Bürgermeister Matthias Nerlich empfing gestern die „Gifhorn Twin Town Singers“ vom Humboldt-Gymnasium und die schottischen Gäste des „Dumfries & Galloway Regional Youth Choir“. Die Schotten aus Gifhorns Partnerstadt Dumfries sind eine Woche lang in Deutschland. Ein Höhepunkt ihres Besuchs war gestern Abend ein festliches Weihnachtskonzert in der Pausenhalle des Humboldt-Gymnasiums Gifhorn. Nerlich betonte, dass die Partnerschaft mit Dumfries die am intensivsten gelebte ist. Insgesamt pflegt Gifhorn vier Städtepartnerschaften. „Es gibt keine andere Partnerschaft, bei der so viele Menschen die jeweils andere Stadt besuchen“, sagte der Bürgermeister. Er selbst plane, den nächsten Urlaub gemeinsam mit seiner Freundin in Schottland zu verbringen und bei der Gelegenheit Dumfries zum zweiten Mal einen Besuch abzustatten.

BZ / 20.12.2013

Weitere Fotos des Konzerts am Humboldt - Gymnasium Gifhorn:

[Bilder Link]



 
Konzert mit Schülern und Lehrern aus Dumfries und dem Humboldt - Gymnasium


Konzert von Jugendlichen aus Dumfries und Gifhorn

Ein weihnachtliches Chorkonzert mit den Dumfries & Galloway Regional Youth Choir sowie den Gifhorner Twin Town Singers findet am Donnerstag, 19. Dezember, 18 Uhr, im Humboldt-Gymnasium statt. „Gemeinsam singen – gemeinsam leben“ heißt das Chorprojekt, das jugendliche Sänger aus dem schottischen Dumfries und Gifhorn zusammenbringt. Eine Woche bereiteten sich die Gäste aus Gifhorns Partnerstadt gemeinsam mit Gifhorner Schülern auf das Konzert vor. Die beiden Chöre Dumfries & Galloway Regional Youth Choir und Gifhorn Twin Town Singers geben unter der Leitung von Jamie Brand und Edgert Laurien eine großartige Kostprobe ihres musikalischen Könnens. Der Eintritt zum Konzert ist frei.


Ein besonderes Konzert: Jugendliche aus Dumfries und Gifhorn probten eine Woche lang für den Auftritt am Donnerstag im Humboldt-Gymnasium.

17.12.2013 / AZ

Weitere Bilder zum Konzert findet ihr in unserer Fotogalerie!