Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

ERASMUS+ Projekt am HG

"Ecological Footprint 2020"

 

Förderung am HG

Umweltschule in Europa

Besucherzähler


Heute:18
Gestern:181
Monat:2891
Letzter Monat:0
Jahr:2891
Letztes Jahr:0
Gesamt:2838317
Seitenaufrufe gesamt:29940
Zählung seit:05-10-2017
Elterninfo
Informieren, Schnuppern und Anmelden am HG 2018

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler in den vierten Grundschulklassen,

liebe Viertklässlerinnen und Viertklässler,

damit Sie und ihr euch ein Bild vom Humboldt-Gymnasium machen könnt, laden wir Sie / euch zu folgenden Veranstaltungen herzlich ein:

1. Informationsabend für Erziehungsberechtigte über das Humboldt-Gymnasium am Donnerstag, dem 22.02.2018, um 19.00 Uhr in der Pausenhalle im Hauptgebäude

2.    Schnuppernachmittag für Schülerinnen und Schüler sowie Erziehungsberechtigte am Donnerstag, dem 08.03.2018, von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr (Treffpunkt: Forum Westflügel)

3.    Anmeldezeitraum am Humboldt-Gymnasium:

Montag, 23.4.2018, 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Sekretariat Westflügel

Dienstag, 24.4.2018, 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Sekretariat Westflügel

Mittwoch, 25.4.2018, 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Sekretariat Westflügel

 

Bitte bringen Sie für die Anmeldungen Folgendes mit:

  • ausgefüllte Anmeldeunterlagen (Anmeldebogen 1 bis 6 - Download unten!)
  • Geburtsurkunde Ihres Kindes oder das Stammbuch
  • ggf. Protokolle der Beratungsgespräche an der Grundschule
  • die Zeugnisse aus Klasse 3 in Kopie
  • das letzte Zeugnis (Halbjahreszeugnis Klasse 4 2017/2018) im Original (Rückgabe nach der Einschulung am HG im Schuljahr 2018/19)
  • ggf. Verfügung zur Feststellung eines sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs
  • ggf. Schwimmabzeichen-Nachweis (Freischwimmer bzw. Bronze-Abzeichen)
  • ggf. Wahlbogen für die bilinguale Klasse
  • ggf. Schulbescheinigungen weiterer Kinder als Nachweis für die ermäßigte Schulbuchausleihgebühr (bei 3 schulpflichtigen Kindern und mehr)

 

Wichtig zur Durchführung der Anmeldung ist auch die Unterschrift beider Erziehungsberechtigter. Außer der Abgabe der Unterlagen werden Sie zudem ein kurzes Gespräch mit der ständigen Vertreterin der Schulleiterin, Frau Gerhardy, zum Kennenlernen und gegenseitigen Information führen. Hier haben Sie auch Gelegenheit, für Sie wichtige Fragen zu stellen.

 

Mit freundlichen Grüßen

C. Gerhardy

Ständige Vertreterin der Schulleiterin

!!! Dokumente als Download !!!



 

 
Einladung zur Präsentation - DAS LERNEN LERNEN

DAS LERNEN LERNEN: Lerntechniken und Motivation

am Montag, den 16. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Europaschule Humboldt-Gymnasium
Fritz-Reuter-Str. 1, 38518 Gifhorn
in der Pausenhalle

Kurzweilige und spannende Präsentation
mit vielen Lernexperimenten und praktischen Tipps
zum erfolgreichen Lernen

Themen u.a.: Schneller lernen – besser behalten, Die richtige Lernmenge; Gehirngerechtes Wiederholen; Strukturierung der Hausaufgaben; das Kind verstehen – Lernwillen erzeugen.
- für Eltern und Lehrer/innen -

Referent: Wilfried Helms,  MIND UNLIMITED Feriencamps
www.mind-unlimited.com
Es lädt ein: Schulelternrat
- Eintritt frei -
P.S.: Bücher zum Thema können beim Vortrag erworben werden.     www.mind-unlimited.com

 
Das Humboldt-Gymnasium hat die meisten Fünftklässler

Read moreDie Schülerzahlen der fünften Klassen an den Schulen des Landkreises seien "relativ konstant" geblieben. Das teilte Karsten Kreutzberg, Fachbereichsleiter Schule und Sport, während der jüngsten Kreisschulausschusssitzung im Schloss mit.

Zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 starteten zum Beispiel am Otto-Hahn-Gymnasium 103 Jungen und Mädchen in der 5. Klasse - der Jahrgang ist vierzügig. Am Humboldt-Gymnasium in Gifhorn waren es 162 Schüler in sechs Klassen.

Weiterlesen...
 
Informationen zur Schulverpflegung für das Schuljahr 2017/18

Liebe Schüler, Eltern und Lehrkräfte,

alle Schüler und Lehrkräfte sind herzlich eingeladen, an der Schulverpflegung teilzunehmen. Im kommenden Schuljahr wird die Mittags- und die Kioskverpflegung von uns, der Firma Giesecke Catering, übernommen.

Wir sind seit vielen Jahren im Großküchen- und Cateringbereich tätig und bringen auch im Bereich der Schulverpflegung Erfahrung mit...

 

Weiterlesen...
 
Einige Termine für den 5. Jahrgang - Schuljahr 2017 / 18

Die folgenden Termine sind ohne Gewähr,

vermitteln aber einen Überblick über die Struktur des Schuljahres für den Jg. 5 am HG.

Weiterlesen...
 
Einige Termine für den 6. Jahrgang - Schuljahr 2017 / 18

Die folgenden Termine sind ohne Gewähr,

vermitteln aber einen Überblick über die Struktur des Schuljahres für den Jg. 6 am HG.

Weiterlesen...
 
Einige Termine für den 7. Jahrgang - Schuljahr 2017 / 18

Die folgenden Termine sind ohne Gewähr,

vermitteln aber einen Überblick über die Struktur des Schuljahres für den Jg. 7 am HG.

Weiterlesen...
 
ACHTUNG: Zugang zum HG-Schulgelände

Liebe Schülerinnen und Schüler,

im Zuge der Brückensanierung der B4 wurde der Zugang zum HG über die Konrad-Beste-Straße gesperrt. Bis zur Fertigstellung der Brückensanierung wurde euch/Ihnen der Weg von der Celler Straße über das alte Wasserwerk zum Schulgelände ermöglicht. Nun, da die Konrad-Beste-Straße wieder freigegeben wurde, haben die Besitzer den Zugang über ihr Grundstück des alten Wasserwerks geschlossen.

Bitte benutzt/benutzen Sie ab Schuljahresbeginn den Zugang über die Konrad-Beste-Straße oder alternativ über die Fritz-Reuter-Straße.

Vielen Dank und einen guten Start ins neue Schuljahr 2017/18 wünscht euch/Ihnen

B. Gorke

 


 
Verabschiedung der Abiturienten am 16.06.2017

Sehr geehrte Eltern,

am Freitag, dem 16.06.2017, findet der Unterricht laut Plan in der ersten und zweiten Stunde statt (7.50 – 9.25 Uhr). Danach ist aufgrund der Verabschiedung der Abiturienten unterrichtsfrei.

Mit freundlichen Grüßen

B. Gorke, OStD‘

Schulleiterin

 
Informationsabend für Eltern der Viertklässler

Am 9.2.2017 fand in der Pausenhalle des Humboldt-Gymnasium um 19.00 Uhr ein gut besuchter Informationsabend statt, der Eltern von Schülerinnen und Schülern der vierten Klasse über das Humboldt-Gymnasium und seine Angebote unterrichtete. Im Anschluss wurden Einzelfragen von Schulleiterin B. Gorke und ihrer Stellvertreterin C. Gerhardy beantwortet.
Die Eltern und ihre Kinder sind herzlich zum Schnuppertag des HG am 23.2.107 (14.30 bis 16.30 Uhr) eingeladen, an dem die Schulgemeinschaft, viele Fächer und Arbeitsgemeinschaften sich im Westflügel (Scharnhorststraße) vorstellen.

Vom 2. bis zum 4. Mai 2017 erfolgen die Anmeldungen zwischen 8.00 und 18.00 Uhr im Westflügel des Humboldt-Gymnasiums (Scharnhorststraße).

 
HG: Infoabend zur Oberstufe am 06.02.2017

 

Das Humboldt-Gymnasium lädt alle Eltern zu einer Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe ein am Montag, 6. Februar, um 19 Uhr in der Pausenhalle des Gymnasiums. Die Info-Veranstaltung richtet sich an Eltern, deren Kinder den jetzigen 10. Jahrgang und künftig die Qualifikationsphase besuchen.

 
Weihnachtsfeier der 5. Klassen am Humboldt-Gymnasium

Read more

 

Am 20.12.2016 feierten die sechs fünften Klassen der Europaschule Humboldt-Gymnasium gemeinsam im Forum des Westflügels eine Weihnachtsfeier. Jede Klasse hatte dafür etwas gemeinsam vorbereitet: Lieder, Gedichte, Raps, Sketche, Theaterstücke oder musikalische Beiträge. Durch das Programm führte Frau Gerhardy als Koordinatorin für die Jahrgänge 5 bis 7.

Weiterlesen...
 
Beendigung des Unterrichts am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien (20.12.2016)

Sehr geehrte Eltern/Erziehungsberechtigte der Jahrgänge 5 bis 7,

 

am Dienstag, dem 20.12.2016, endet der Unterricht für unsere Schülerinnen und Schüler

nach der 4. Unterrichtsstunde um 11.20 Uhr aus dienstlichen Gründen.

Für Schülerinnen und Schüler, die nach der 4. Std. nicht zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus nach Hause kommen  können,  bieten  wir  eine  Betreuung  bis  einschließlich  der  5.  Stunde (12.20 Uhr) an. Sie können Ihren Sohn/Ihre Tochter in dieser Zeitspanne zu jedem Zeitpunkt abholen.

Ihr Kind möchte  den ausgefüllten und unterschriebenen Zettel bitte  bis  spätestens  Montag, den  19.12.2016,  beim  Klassenlehrer/der  Klassenlehrerin  abgeben,  damit  wir  die erforderlichen Maßnahmen planen können.

Download - Formular

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich frohe besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch  ins neue Jahr!

Mit vorweihnachtlichen Grüßen

Brigitte Gorke, OStD'

Schulleiterin
Europaschule
Humboldt-Gymnasium Gifhorn
Fritz-Reuter-Straße 1
38518 Gifhorn
Tel.: 05371 / 9856-0
Fax: 05371 / 9856-30
www.humboldtgymnasium.de


 
Anmeldetermine im Schuljahr 2017/18

Sehr geehrte Eltern,

 

für das kommende Schuljahr 2017/18 sind die offiziellen Anmeldezeiträume für den neuen 5. Jahrgang wie folgt:

 

Europaschule

Humboldt-Gymnasium

Gifhorn

Di, 02.05.2017 bis Do, 04.05.2017

ca. 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Sekretariat Westflügel (Scharnhorststraße)

 

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Gerhardy

Ständige Vertreterin der Schulleiterin

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 
Wichtige Termine im Schuljahr 2016/2017

Sehr geehrte Eltern,

damit Sie einen guten Überblick über das Schuljahr 2016/2017 sowie wichtige Termine am Humboldt-Gymnasium erhalten können, haben wir Ihnen die folgende Terminübersicht zusammengestellt. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen über unsere Sekretariate ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. oder 05371-98560).

Mit freundlichen Grüßen

i.A. C. Gerhardy
Ständige Vertreterin der Schulleiterin

 

Dateien als PDFDateien als PDF / Termine zum Download: Dateien als PDF / Termine zum Download:

Termine für den Jahrgang 5

Termine für den Jahrgang 6

Termine für den Jahrgang 7

 


 
Sind Fahrräder in der Schule versichert?

Liebe Eltern,

 

sollten Sie Fragen zur Erstattungsfähigkeit von in der Schule beschädigten Gegenständen bzw. zur Versicherung von Fahrrädern in der Schule haben, so wenden Sie sich bitte an des Hauptamt des Landkreises Gifhorn unter 05371-82-124. Hilfreiche Informationen finden Sie auch in der zu Beginn der Schulzeit Ihres Kindes am HG ausgeteilten Broschüre "Information zur gymnasialen Unter- und Mittelstufe".

 

gez. C. Gerhardy

Ständige Vertreterin der Schulleiterin

 
Einladung zum kostenlosen Vortrag “Das Lernen lernen”

Der Schulelternrat des Humboldt-Gymnasiums Gifhorn lädt engagierte Eltern

zum kostenlosen Vortrag “Das Lernen lernen” des gemeinnützigen Vereins LVB Lernen e.V. ein.

Mit den richtigen Tipps und Lerntechniken zum Schulerfolg

Der gemeinnützige Verein LVB Lernen e. V. bietet im Rahmen einer Schultour durch ganz Deutschland einen spannenden Vortrag zum Thema „Das Lernen lernen” an. Der Vortrag zeigt  Eltern, welche Faktoren das Lernen der Kinder beeinflussen und wie sie ihre Kinder effektiv unterstützen können. Mit einfachen Tipps und Techniken für unterschiedliche Lerntypen können Kinder dauerhaft zum bestmöglichen Lernerfolg geführt werden.

Datum:  Montag, 22. Februar 2016

Uhrzeit: 19.30 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden)

Wo: Pausenhalle

Weiterlesen...
 
Schülerbeförderung am Tag der Zeugnisausgabe am 27.01.2016 am HG

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass auch in diesem Jahr am Tag der Zeugnisausgabe, Mittwoch, 27.01.2016, keine Sonderverkehre für Ruckfahrten nach der 3. Stunde eingerichtet werden.

Da die Schülerbeförderung an die öffentlichen Fahrplane gebunden ist, können Veränderungen nicht eingefügt werden. Zudem konnten die Verkehrsunternehmer nicht die nötige Anzahl an Bussen bereitstellen, um alle Schülerinnen und Schuler nach der 3. Unterrichtsstunde nach Haus zu befördern. Viele Fahrzeuge konnten dann auch den Fahrplan nach der 4. Stunde nicht mehr erfüllen, wozu die Linieninhaber aber verpflichtet sind.

Grundsätzlich gilt, dass der Unterricht nur beendet werden kann, wenn die Schülerbeförderung gesichert ist. Punkt 6 der aktuellen Ferienordnung besagt zwar, dass an den Tagen der Zeugnisausgabe der Unterricht nach der 3. Stunde endet, was jedoch nicht bedeutet, dass unmittelbar darauf die Schülerbeförderung erfolgen muss. Dieses wurde von der Landesschulbehörde so bestätigt. Die Schülerinnen und Schüler sind bis zur nächsten fahrplanmäßigen Abfahrt in ihren Schulen zu beaufsichtigen. Schülerinnen und Schülern des Primar- und Sekundarberei­ches I sind angemessene Wartezeiten zuzumuten.

Somit können deshalb von den Schülerinnen und Schülern auch am Tage der Zeugnisausgabe nur die regelmäßigen Fahrten der öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

 
HG-Schülerinnen und Schüler spenden Ranzen, Schul- und Sporttaschen für Flüchtlinge

Read more

Maylea Müller (6D)

Maylea Müller (6C) hatte nach Schulbeginn Anfang September eine gute Idee, als sie über Flüchtlinge in ihrer Tageszeitung las: Könnten nicht die Schülerinnen und Schüler des Humboldt-Gymnasiums ihre alten Ranzen, Schul- und Sporttaschen sowie Federmappen für die Flüchtlinge spenden? Dies würde ihre Beschulung doch vereinfachen. Gesagt - getan.

Weiterlesen...
 
Anmeldung an der Weboberfläche IServ der Schule

Die Weboberfläche von IServ heißt IDesk. Bevor Sie mit dem IDesk arbeiten können, müssen Sie die IDesk-Seite im Browser öffnen. Die Adresse ist immer jeweils:

https://hg-gf.de

Anschließend erscheint die Anmeldemaske vom IDesk:

  • Geben Sie Ihren Benutzernamen in das Feld Account ein.
    Der Benutzername wird immer klein geschrieben und setzt sich im Normalfall aus Vorname und Nachname zusammen.
    Leerzeichen werden durch Punkte ersetzt, und Umlaute werden ausgeschrieben (ä → ae).
  • Geben Sie Ihr Passwort in das Feld Passwort ein.
    Wenn Sie sich noch nie angemeldet haben, ist Ihr Benutzername auch Ihr Passwort.
  • Klicken Sie auf Anmelden.

Erste Anmeldung

Wenn Sie sich das erste Mal anmelden und Sie noch das Standardpasswort verwenden, mit dem Ihr Account angelegt wurde, wird IServ Sie direkt nach der Anmeldung auffordern, Ihr Passwort zu ändern.

Nach erfolgter Anmeldung

Nach der erfolgreichen Anmeldung erscheint die Oberfläche vom IDesk:

IServ bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre E-Mails in Ihre Wunschordner zu sortieren und in selbstgewählte übersichtliche Kategorien abzulegen.
Um einen neuen E-Mail-Ordner zu erstellen wählen Sie E-Mail -> Erweiterte Funktionen: Ordner. In dem sich öffnenden Fenster können Sie den Wunschnamen für den neuen Ordner eingeben und legen diesen durch Anwählen der Schaltfläche Erstellen an.

Umleitung

Um eine E-Mail Umleitung zu einer anderen E-Mail Adresse einzurichten, genügt es, in der Navigation unter E-Mail -> Erweiterte Funktionen: Umleitung die entsprechende E-Mail Adresse einzutragen. Über ein Anwahlfeld können Sie entscheiden, ob Kopien ihrer E-Mails auf dem IServ belassen werden sollen.

 


 
Begrüßung der neuen Humboldtianer

Am 4.09.2015 begrüßten die Schulleiterin Frau OStD‘ B. Gorke und ihre Ständige Vertreterin Frau StD‘ C. Gerhardy im Namen des Humboldt-Gymnasiums 161 neue Humboldtianer. Nach einer Ansprache und einer Begrüßungsrede sowie zwei Darbietungen der Arbeitsgemeinschaften „Tanzen macht glücklich“ von Frau Koch und der „Theater“-AG von Herrn Nebig lernten die neuen Schülerinnen und Schüler in Anwesenheit vieler Eltern ihren neuen Klassenlehrerteams kennen.

Die Klasse 5A wird von Herrn Fengler und Frau Meisch geleitet (Raum W2). Frau Ebeling und Frau Schlegelmilch betreuen die bilinguale Klasse 5B (W1.5). Die Lehrerinnen Frau Gräter und Frau Osteneck sind das für die Klasse 5C zuständige Klassenlehrerteam (W5), während Frau Lück und Frau Pfeifer die Klasse 5D leiten (W1.7). In der Klasse 5E sind Frau Poppeck und Herr Gasa für die Schülerinnen und Schüler zuständig (W1.8). Die zweite bilinguale Klasse 5F wird von Frau Wischniowski und Frau Richau gemeinsam geführt (W1.6).

Im Verlaufe des Tages lernten die neuen Humboldtianer ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, die Klassenlehrerteams sowie das Schulgebäude kennen. Sie erhielten die AG-Hefte und die Informationen zur Ganztagsbetreuung sowie ihren neuen Stundenplan und wichtige Informationen über das HG. Ältere Schülerinnen und Schüler des Humboldt-Gymnasiums unterstützten als Bus-Paten die Rückfahrt der Neuen nach Hause. Auch die kommenden drei Schultage werden als Einführungstage genutzt, damit sich die neuen Humboldtianer am HG bald heimisch fühlen.

 

Claudia Gerhardy
Ständige Vertreterin der Schulleiterin
Humboldt-Gymnasium
Fritz-Reuter-Str. 1, 38518 Gifhorn
Telefon +49 5371 9856-0
Telefax +49 5371 985630
www.humboldtgymnasium.de

 
Erster Schultag des 5. Jahrgangs

Liebe Schülerinnen und Schüler des neuen 5. Jahrgangs,

ich hoffe, ihr hattet schöne und erholsame Ferien und freut euch schon auf die Schule ;).

Am Freitag, d. 04.09.15, findet um 8:40 Uhr eine kurze Einführung im Foyer des Westflügels statt; im Anschluss erfolgt der Unterricht bis einschließlich 6. Stunde beim/bei der Klassenlehrer(in).

Die Klassenlehrer(innen) und Klassenräume sind:

Klasse 5 A      Herr Fengler / Frau Meisch                           W 2
Klasse 5 B      Frau Ebeling / Frau Schlegelmilch                    W1.5
Klasse 5 C      Frau Gräter / Frau Osteneck                         W5
Klasse 5 D      Frau Lück / Frau Pfeifer                               W1.7
Klasse 5 E      Frau Poppeck / Herr Gasa                            W1.8

Klasse 5F       Frau Wischniowski / Frau Richau                    W1.6

Bitte vergesst nicht euer letztes Schulzeugnis mitzubringen (Unterschrift der Eltern / Erziehungsberechtigten).

Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Schuljahr!

Viele Grüße

C. Gerhardy

 

Claudia Gerhardy
Ständige Vertreterin der Schulleiterin
Humboldt-Gymnasium
Fritz-Reuter-Str. 1, 38518 Gifhorn
Telefon +49 5371 9856-0
Telefax +49 5371 985630
www.humboldtgymnasium.de

 
Informationen zur zweiten Fremdsprache im Jg. 6

 

Download der Informationen zur zweiten Fremdsprache im Jg. 6 am Humboldt-Gymnasium [PDF]

 
Stipendien der Dornier Stiftung 2015/16

 

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAaaaaaAA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 











[ PDF-Dokument aufrufen - 2,03 MB ]

 
Fundsachen

Schon gesehen? Bei unseren Hausmeistern Herrn Bernhard und Herrn Rose liegen viele von euch verlorene Gegenstände, die gern abgeholt werden wollen:

  • Taschen
  • Jacken
  • Schmuck aller Art (Ketten, Ohrringe, Uhren)
  • viele Brotdosen
  • viele Trinkflaschen
  • viele Fahrradhelme!?


Schaut doch einmal bei den Hausmeistern vorbei. Herrn Roses Büro findet ihr neben dem Kiosk, Herrn Bernhards Büro direkt rechts neben dem Eingang zum Westflügel, der zur Pausenhalle führt.

Mit freundlichen Grüßen

C. Gerhardy

Ständige Vertreterin der Schulleiterin


 
Tipps für Eltern zum Umgang mit dem Handy

 

1. Überlegen Sie sich gut, ob Ihr Kind im Grundschulalter oder in der 5. und 6. Klasse bereits ein Handy besitzen sollte oder nicht. Braucht es wirklich ein Handy (z.B. Sicherheit) oder dient es lediglich als Statussymbol?

2. Es gibt gerade für junge Kinder einfache Handys mit Jugendschutzfunktionen, mit denen man nur festgelegte Nummern anrufen kann, aber immer erreichbar ist.

 

Weiterlesen...
 
Tipps für den Umgang mit dem Handy für Schülerinnen und Schüler

1. Bewahre Dein Handy stets so auf, dass es möglichst nicht gestohlen werden kann. In der Schule ist die Hosentasche ein geeigneter Ort, nicht aber die Schultasche oder die Jacke. Zusätzlich solltest Du Dich durch einen PIN-Code vor einer missbräuchlichen Fremdbenutzung schützen.

2. Während des Unterrichts sollte Dein Handy aus oder lautlos geschaltet sein. Es darf im Unterricht nicht benutzt werden (z.B. zum Spielen, Simsen oder Spicken), es sei denn, Dein Lehrer erlaubt seinen Einsatz zu Unterrichtszwecken (z.B. zum Googeln, als Wörterbuch o.ä.).

Weiterlesen...
 
Tipps für Eltern zum Umgang mit dem Internet

Die Nutzung des Internets ist heutzutage nicht nur selbstverständlich, sondern auch erforderlich, um z.B. in beruflicher Hinsicht oder für die berufliche Vorbereitung den Anschluss nicht zu verlieren. Dabei sollten dennoch einige Dinge beachtet werden. Kontrolle muss sein!

Weiterlesen...
 
Tipps für Kinder und Jugendliche zum Umgang mit dem Internet

Du weißt nie, wer die Person ist, mit der Du chattest.

• Such Dir einen Chatnamen, der nichts über Dich verrät, besonders nicht Deinen wahren Namen oder Dein Alter.

• Gib keine persönlichen Daten an (Alter, Adresse, Telefonnummern).

• Richtige Freunde kennst Du persönlich und triffst Dich mit ihnen. Mit richtigen Freunden besprichst Du Probleme und teilst Geheimnisse. Chatfreunde können keine richtigen Freunde sein. Und so solltest du sie auch behandeln.

• Private Bilder gehören nicht ins Internet!

Weiterlesen...
 
Mittagsangebot am HG - Zwergenlunch


Infos zum Zwergenlunch

Vortrag vor dem Schulelternrat (PDF)

 

Anmeldung GiroWeb (PDF)

 


Liebe Eltern, liebe Schülerinnen,


wir, die Firma Zwergenlunch GmbH, werden ab September 2014 den Betrieb der Mensa im Humboldt-Gymnasium  übernehmen.

 

Weiterlesen...
 
Bauarbeiten an der B4-Brücke

Europaschule

Humboldt-Gymnasium Gifhorn


Gymnasium des Landkreises Gifhorn

Humboldt-Gymnasium Fritz-Reuter-Str. 1 38518 Gifhorn


An alle Eltern

der Schülerinnen und Schüler des Humboldt-Gymnasiums

in Gifhorn

An alle volljährigen Schülerinnen und Scler, die mit dem Auto zur Schule kommen

_


 

Tel.: (05371) 98560

Fax: (05371) 985630

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. www.humboldtgymnasium.de Schul-Nr. 66485


Datum und Zeichen Ihres Schreibens Unser Zeichen Datum 19.09.2014

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie bereits der örtlichen Presse entnehmen konnten, beginnen ab dem 29.09.2014 die Bauarbeiten an der B4-Brücke, die voraussichtlich erst gegen Ende 2016 beendet sein werden.

Dies hat zur Folge, dass

1. die Konrad-Beste-Straße während der gesamten Bauzeit voll gesperrt sein wird,

d.h. ein Zugang zur Schule ist über diese Straße nicht möglich.

2. Die Bushaltestellen an der B4-Brücke werden in sicherer Entfernung stadtein- wärts verlegt. Die Fahrschüler/innen nutzen dann einen Fußweg über das alte Wasserwerkgelände, um die Schule zu erreichen.

3. Schülerinnen und Schüler, die bereits mit dem Auto zur Schule kommen und bisher unter der Brücke geparkt haben, müssen ab dem 29.09.14 über die Bismarck- straße - am Südflügel entlang - zum Schotterparkplatz fahren.

Schülerinnen und Schüler parken auf den Parkplätzen hinter der Sporthalle.

Die restlichen Parkplätze sind den Lehrerinnen und Lehrern vorbehalten.

4. Wenn Sie Ihr Kind zur Schule bringen, fahren Sie bitte bis zum Schützenplatz und lassen Sie Ihr Kind dort aussteigen. Ein kleiner Fußweg zur Schule lässt sich aus si-


cherheitstechnischen Gründen leider nicht vermeiden, da die Einfahrt in die Fritz-

Reuter-Straße zum Nadelöhr wird (Bei schlechtem Wetter hilft ein Regenschirm).

Ich möchte Sie alle dringlich bitten, diese vier Punkte ab dem 29.09.2014 zu beachten, um den Verkehrsfluss nicht unnötig zu erschweren und v.a. die Si- cherheit Ihrer Kinder nicht zu gefährden.

Ich bedanke mich im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Kooperationsbereitschaft. Mit freundlichen Grüßen

 

 


 

 

 
Neue Busfahrpläne - Schuljahr 2014/2015


Neue Busfahrpläne

Liebe Eltern,

wie der Landkreis Gifhorn mitteilte, gibt es seit dem 1. September neue Fahrpläne für die Schülerbeförderung.
Laut Homepage der VLG, ist davon insbesondere der Gifhorner Nordkreis betroffen, kleinere Anpassungen wurden aber auch auf anderen Linien vorgenommen.
Damit es zu Beginn des neuen Schuljahres keine bösen Überraschungen gibt, können Sie bzw. Ihre Kinder sich direkt bei der EFA (Fahrplanauskunft für Niedersachsen und Bremen) informieren.
Die Internet-Adresse dazu lautet

www.efa.de

„Die elektronische Fahrplanauskunft EFA informiert über Verbindungen zwischen zwei Haltestellen (teilweise auch Adressen). In der Regel werden 4 Fahrten berechnet und als Übersicht und Detailverbindung angezeigt….“

Allen Schülerinnen und Schülern wünschen wir einen guten und reibungslosen Start ins neue Schuljahr.

Im Namen des Schulelternrates
Margit Tütje-Schlicker
Schulelternratsvorsitzende

 



 
Schülerbeförderung am Tag der Zeugnisausgabe


Sehr geehrte Darnen und Herren,

hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass auch in diesem Jahr am Tag der Zeugnisausgabe, Mittwoch, 30.07.2014, keine Sonderverkehre für Rückfahrten nach der 3. Stunde eingerichtet werden.

Da die Schülerbeförderung an die öffentlichen Fahrpläne gebunden ist, können Veränderungen nicht  eingefügt werden. Zudem konnten die Verkehrsunternehmer  nicht die notige Anzahl an Bussen bereitstellen, um alle Schülerinnen und Schüler nach der 3. Unterrichtsstunde nach Haus zu befördern. Viele Fahrzeuge könnten dann auch den Fahrplan nach der 4. Stunde nicht mehr erfüllen, wozu die Linieninhaber aber verpflichtet sind.

Grundsätzlich gilt, dass der Unterricht nur beendet werden kann, wenn die Schülerbeforderung gesichert ist. Punkt 6 der aktuellen Ferienordnung besagt zwar, dass an den Tagen der Zeug­nisausgabe der Unterricht nach der 3. Stunde endet, was jedoch nicht bedeutet, dass unmittel­bar darauf die Schülerbeförderung erfolgen muss. Dieses wurde von der Landesschulbehörde so bestätigt. Die Schülerinnen und Schüler sind bis zur nächsten fahrplanmaßigen Abfahrt in lhren Schulen zu beaufsichtigen. Schülerinnen und Schülern des Primar- und Sekundarberei­ches I sind angemessene Wartezeiten zuzumuten.

Somit können deshalb von den Schülerinnen und Schülern auch am Tage der Zeugnisausgabe nur die regelmäßigen Fahrten der öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden.

 

 

 

 


 

 
Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema INKLUSION
Liebe Eltern,

vom Niedersächsischen Kultusministerium ist ein Faltblatt zur Inklusion, auch in leicht verständlicher Sprache, herausgegeben worden.
Damit wird das Thema Inklusion für Eltern mit geringen Deutschkenntnissen verständlicher und auch Schülergruppen, die zum Thema „Inklusion“ arbeiten, profitieren von der nichtamtlichen Sprache.

Unter dem nachstehenden Link gelangen Sie zum Informationsflyer
 
 
und zum Faltblatt
 
 

 
 
Informationen zum BiLDungs– unD teiLhaBepaket

Infos und Adressen als Download: Die Leistungen  aus Dem BiLDungs– unD teiLhaBepaket

„Bildung ist jenseits aller Standesunterschiede“ (Konfuzius)

 

Welche Leistungen können für die schülerinnen und schüler beantragt werden?

Schülerbeförderung (bis 24 Jahre) Mit dem Eintritt in den Sekundarbereich II (nach der 10. Klasse) werden die Kosten für
eine Monatsfahrkarte abzüglich eines Eigen- anteils von 5 € monatlich bezahlt. Voraussetzung ist ein Schulweg von mehr als 6 km, wenn dieser nicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden kann.

Schulbedarf (bis 24 Jahre)
Bei Besuch einer allgemein- oder berufsbildenden Schule können 100 € pro Schuljahr erhalten werden (70 € zum Schuljahresbeginn und 30 € zum 2. Schulhalbjahr). Zum Schulbedarf gehören
z.B. Schulranzen, Stifte, Taschenrechner u.v.m.!

Lernförderung (bis 24 Jahre)

Wer eine allgemein- oder berufsbildende Schule besucht, kann bei gefährdeter Versetzung z.B. Nachhilfe beantragen. Die Schule stellt hierfür eine Bestätigung über die Notwendigkeit der Nachhilfe aus.

Ausflüge (bis 24 Jahre)

Es werden die tatsächlich anfallenden Kosten für eintägige oder mehrtägige Klassen- und Gruppenfahrten übernommen. Es werden keine Kosten für Taschengeld erstattet. Somit können die Schülerinnen und Schüler an gemeinsamen Fahrten mit ihren Mitschülern teilnehmen.

Mittagessen (bis 24 Jahre)
Für Schulen und Kindertageseinrichtungen, die ein gemeinschaftliches Mittagessen anbieten, können die Kosten, abzüglich eines Eigenanteils von 1 € pro Mittagessen, beantragt werden.
Ein Nachweis zur Anmeldung für die Mittagsver- pflegung ist dafür vorzulegen.

Teilhabe am sozialen und kulturellem Leben (bis 17 Jahre)
Es werden max. 10 € pro Monat als Direktzahlung an den Leistungsanbieter überwiesen. Eine An tragsstellung für diese Leistung ist erforderlich. Die finanzielle Unterstützung gilt für Vereins- beiträge (Spiel, Sport usw.), für Musikstunden, Kunstunterricht, Museumsbesuche und die Teilnahme an Freizeit.

Weitere Infos und Adressen als Download: Die Leistungen  aus Dem BiLDungs– unD teiLhaBepaket

„Bildung ist jenseits aller Standesunterschiede“ (Konfuzius)

 


 
Hitzefrei? An alle Eltern der Jg. 5-7

Sehr geehrte Eltern,

die „heiße Zeit“ des Jahres beginnt, sodass wir Sie gern über unseren Umgang mit dem Thema „Hitzefrei“ informieren möchten.

Bei hohen Temperaturen in den Schulräumen, die den Unterricht erheblich beeinträchtigen, und wenn andere Formen der Unterrichtsgestaltung (z.B. Verlegung der Klasse in einen kühleren Klassenraum) nicht sinnvoll erscheinen, kann laut Erlass zur Unterrichtsorganisation von der Schulleiterin – nach Anhörung des Schulpersonal- rats und der Schülervertretung - für einzelne oder alle Klassen des Sekundarbereiches I Hitzefrei gegeben werden. Wird kein Hitzefrei gegeben, so ist ggf. auf die verminderte Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler Rücksicht zu nehmen. Voraussetzung für eine vorzeitige Beendigung des Unterrichts ist, dass die Schülerbeförderung gewährleistet ist.

Schülerinnen und Schüler im Sekundarbereich II (Jg. 11 und 12) erhalten kein Hitzefrei. Nur wenn im Einzel- fall einer Schülerin oder einem Schüler die Gefahr einer gesundheitlichen Schädigung droht, so ist sie oder er vom Unterricht zu befreien.

Auch wenn Hitzefrei gegeben wird, gewährleisten wir Aufsichten in der Schule bis die Schülerinnen und Schüler das Schulgebäude verlassen haben. Dies ist insbesondere für die Sicherheit unserer jüngeren Schüle- rinnen und Schüler (Jg. 5-7) wichtig, aber auch für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Ganztagsbereiches (zuverlässige Betreuungszeiten für Sie).


Für den Fall eines möglichen „Hitzefreis“ erbitten wir vorab für die Jahrgänge 5-7 und den Ganztagsbereich Ihr Einverständnis, dass Ihr Kind nach Hause entlassen werden darf; rein organisatorisch wird es andernfalls nicht möglich sein, bei über 450 Schülerinnen und Schülern zu kontrollieren, welche Erziehungsberechtigen ihr Kind gerade abholen bzw. alle spontanen Telefonate, dass Eltern mit der Unterrichtsbefreiung einverstanden sind, zeitgleich entgegenzunehmen, sodass Ihr Kind bei Fehlen Ihres Einverständnisses bis zum Schulschluss (Unterrichtsende bzw. Schulschluss im Ganztag um 15.55 Uhr) in der Schule bleiben müsste.

Mit der Bitte um Ihre Unterstützung sowie mit freundlichen Grüßen

C. Gerhardy
(Stellvertretende Schulleiterin des Humboldt-Gymnasiums)


 
„Was will ich studieren?“ - Informationen für junge Erwachsene und Eltern
Liebe Eltern der gymnasialen Oberstufe!

Ihre Tochter / Ihr Sohn möchte nach dem Abitur studieren?
Nicht selten stellen sich die jungen Menschen dann die Frage „Was will ich studieren?“.
Diese Entscheidung ist nicht leicht und oft fehlt ihnen (und uns Eltern) der Überblick.
Eine Hilfe bietet da z. B. ein Schnupperstudium.

Unter dem nachstehenden Link der Koordinierungsstelle für Studieninformation und –beratung in Niedersachsen
http://www.studieren-in-niedersachsen.de/hochschulinformationstage_s.htm
finden Schülerinnen und Schüler Informationen zu den verschiedenen Beratungsangeboten der niedersächsischen Hochschulen.
Schauen Sie doch einfach einmal rein!

Herzliche Grüße

Margit Tütje-Schlicker
Schulelternratsvorsitzende
Humboldt-Gymnasium Gifhorn


 
Fahrausweiskontrollen im Landkreis Gifhorn

WICHTIGE INFORMATION des Landreises Gifhorn an alle Schulen


Fahrausweiskontrolle im Landkreis Gifhorn

Sehr geehrte Darnen und Herren,

hiermit möchte ich Sie davon in Kenntnis setzen, dass die Verkehrsgesellschaft  Landkreis Gif­horn mbH (VLG) ab dem 01. Februar 2014 externes Personal für die Fahrausweiskontrolle ein­setzen  wird.

Die "Kontrolleure" sind mit entsprechenden Ausweisen ausgestattet, so dass Sie gegenüber dem Fahrpersonal und dem Kunden (lhren Schülerinnen und Schülern) ihre Berechtigung nachweisen können.

Bitte weisen Sie lhre Schülerinnen und Schüler und die Erziehungsberechtigten nochmals dar­ auf hin, dass die Sammelschülerzeitkarten immer mitgeführt werden mussen, da ansonsten ein erhöhtes Beförderungsentgelt von den Kontrolleuren eingefordert wird.

Mit freundlichen Grüßen
 
Im Auftrag
Kreutzberg
 
 

 
 
Unterrichtsausfall bei besonderen Wetterlagen

Mit Bezugserlass vom 20.12.2013 (SVBl. 2/2014, S. 49) hat das Nieders. Kultusministerium geregelt, dass der Unterricht ausfallen kann, wenn Schülerinnen und Schüler bei besonderen Wetterbedingungen wie Straßenglätte, Schneeverwehungen, Hochwasser, Sturm und hohe Temperaturen die Schule nicht unter zumutbaren Bedingungen erreichen oder verlassen können oder weil die Zurücklegung des Schulweges eine unzumutbaren Gefährdung darstellen würde.

Gemäß Ziffer 4.1 Satz 2 des o. a. Erlasses wurde diese Entscheidungsbefugnis auf die Landkreise und kreisfreien Städte übertragen.

Neben den Hörfunkdurchsagen bestehen noch weitere Informations-möglichkeiten über Schulausfälle:

•    Alle über den Verkehrswarndienst an die Sender weitergegebenen Informationen können unter der Internet-Adresse:
www.vmz-niedersachsen.de abgefragt werden (Rubrik „Niedersachsen mobil“, Stichwort „Schulausfälle“).
•    Das Norddeutsche Fernsehen – N 3 – verbreitet amtliche Verlautbarungen, soweit sie über das NDR-Verkehrsstudio erfolgen, automatisch auch über die Videotexttafel 110.

Den Landkreisen und kreisfreien Städten wird empfohlen, entsprechende Hinweise auch auf ihrer Homepage einzustellen bzw. einen eigenen Service per SMS-Benachrichtigung einzurichten (vgl. Homepage des Landkreises Gifhorn).

Ist zu erwarten, dass während der Unterrichtszeit extreme Witterungsverhältnisse auftreten, die eine schwerwiegende Gefährdung der Schülerinnen und Schüler auf dem Heimweg erwarten lassen, entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter über eine vorzeitige Beendigung des Unterrichts.

Wenn Schülerinnen und Schüler trotz Anordnung von Unterrichtsausfall zur Schule gekommen sind oder bei vorzeitiger Beendigung des Unterrichts werden die anwesenden Schülerinnen und Schüler in der Schule betreut.


 
Nachricht an Schulelternvertreter für Segelsprachreisen


An die Vorstände der Schulelternvertretungen bzw. der Schulpflegschaften

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele Eltern suchen für ihre Kinder nach spannenden Ferienaktivitäten in den Sommerferien, die Spaß und Lernen miteinander verbinden. Dieses bieten unsere ELSA-Projekte (English Learning Sailing Adventure) in hohem Maße in Form von Großsegelreisen oder Wassersportcamps.

Daher in Kürze einige Informationen:

Die Idee zu ELSA entstand bei einem meiner Pädagogikmodule auf einem Großsegler. (Ich bin Lehrer in Eckernförde und nebenamtlich in der Lehrerausbildung tätig.) Segelbegeisterte Teilnehmer, die gerne einen längeren Törn machen wollten, boten an, eine Sprachsegelreise in den Ferien mit Jugendlichen auf der Basis „Englisch gegen Koje“ zu begleiten.

Dieses überzeugte mich:

*        Die Eltern können ihren Kindern eine Sprachreise zu in vielen Fällen finanzierbarem Rahmen ermöglichen, einschließlich sozialem Lernen und einem hohen Abenteuerwert.
*        Die Jugendlichen erleben eine außergewöhnliche Ferienaktivität unter Gleichgesinnten, bei denen sich die Englischinhalte primär um das Leben und Handeln der jeweiligen Unternehmung drehen. Im Mittelpunkt stehen die kommunikative Kompetenz und Wortschatzerweiterung.
*        Die Begleiter können durch ihr Engagement vielfältige Erfahrungen für ihren zukünftigen (z. T. auch schon jetzigen) Berufsalltag gewinnen; für mich ein großer Ausbildungserfolg.

So entstand 2010 ein Pilotprojekt einer sehr erfolgreichen ELSA-Reise über das die Presse recht umfangreich berichtet hat. Die Folge war, dass wir das Angebot auf 5 Aktivitäten in jedem Sommer erweitert haben. Durch die Streuung der Reisetermine können wir  Jugendlichen aus vielen Bundesländern ein attraktives Ferienerlebnis offerieren.

2014 gibt es wieder ein neues Programm, das Schülerinnen und Schüler Ihrer Schule in allen Klassen ansprechen  könnte:

*        Für die 11- bis 14-jährigen finden zwei Wassersportcamps statt, in denen Windsurfen oder Katamaransegeln angeboten wird. (Diese Altersgruppe kann die Selbstversorgung an Bord eines Großseglers noch nicht meistern.)
*        Für die ab 14-jährigen gehen dreimal Großsegler mit neuen Reiserouten auf einen Törn.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie unter www.elsa-segelreisen.de oder auch gern telefonisch.

Doch nun zu meinem Anliegen:

ELSA-Segelreisen ist kein klassisches kommerzielles Unternehmen und verzichtet auf große Werbeaktionen in den Printmedien, um die Teilnehmerbeiträge möglichst gering zu halten. Die Idee lebt von redaktionellen Artikeln in den Medien und besonders vom Schneeballeffekt.

Die entscheidenden Ansprechpartner sind für potentielle ELSA-Teilnehmer/innen die Eltern, da diese eine solche Sprachsegelreise finanzieren und in die individuelle Urlaubsplanung integrieren.

Ich möchte Sie bitten, diese Informationen über die Schulpflegschaften bzw. die Schul- und Klassenelternbeiräte in geeigneter Form an die Eltern zu übermitteln. Vielen Dank für Ihre Mühe und

beste Grüße

Burkhard Blatt

Sophienhöh 6, 24340 Eckernförde

Telefon: 0 43 51 – 4 45 77 oder 0 43 52 – 28 58

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.


 
Einladung zum Informationsabend und zum Schnuppertag für die neuen 5. Klassen
Das Humboldt-Gymnasium Gifhorn lädt alle Eltern der zukünftigen 5. Klassen zu einem Informationsabend am Mittwoch, den 11. März 2015 (19.00 Uhr) ein. Weitere Informationen stehen für die Eltern und Schüler auf dem PDF-Dokument zum Download bereit. Das Humboldt-Gymnasium Gifhorn lädt danach alle Eltern und Schülerinnen und Schüler der zukünftigen 5. Klassen zum Schnuppertag am Donnerstag, den 28. Mai 2015 ein.

„Wer wird mein neuer Klassenlehrer? An welche Schule gehe ich? Wie werden die neuen Fächer sein?“ Diese
und viele andere Fragen stellen sich zurzeit alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen. Ihre Eltern beschäftigen sich mit ähnlichen Fragestellungen: „Wie ist die neue Schule meines Kindes? Wird es freundlich aufgenommen und dort abgeholt, wo es steht?“

Um den Schülerinnen und Schülern die Angst ein wenig zu nehmen und sie in den Alltag unserer Schule einzuführen, haben wir den traditionellen Schnuppertag in der Europaschule Humboldt-Gymnasium Gifhorn eingeführt. Nachdem die Schulleiterin Frau Gorke gemeinsam mit der Koordinatorin für die Jahrgänge 5 bis 7, Frau Gerhardy, die Viertklässler mit ihren Eltern im Foyer des Humboldt-Gymnasium in der Scharnhorststr. (Westflügel) begrüßt hat, können sie sich einige Klassenräume, Fachbereiche, das Ganztagsangebot, zahlreiche Arbeitsgemeinschaften und Projekte an unserer Schule zeigen lassen und in kleinen Führungen unsere Schule kennen lernen. Die Veranstaltung beginnt um  14:00 und endet gegen 16:30 Uhr. Für die Verpflegung ist in einem kleinen „Begegnungscafé“ gesorgt. Zusätzlich stehen Mitglieder der Schulleitung und des Koordinatorenkreises für Fragen zur Verfügung und beraten gern auch individuell.
Wir freuen uns auf euren und auf Ihren Besuch!
Zum Download als PDF bieten wir Ihnen an:

Einladung zum Elterninformationsabend am HG

Übersicht aller Anmeldungs-Termine am HG

Einladung zum Schnuppernachmittag für Schüler und Eltern am HG

Materialliste für den zukünftigen 5.Jahrgang


 
Themenabend Mobbing/Cybermobbing

 

 

Einladung zum Themenabend

Mobbing/Cybermobbing

Mittwoch, 18. Juni 2014 19.00 Uhr

Referent:

Eckbert Heuer, ehrenamtlicher Mitarbeiter des WEISSEN RINGs e. V.

Veranstaltungsort:

Europaschule Humboldt-Gymnasium Fritz-Reuter-Str. 1
Gifhorn
Pausenhalle

Der Eintritt ist frei.

Spenden sind willkommen und werden zu gleichen Teilen dem Förderverein des Humboldt-Gymnasiums und dem WEISSEN RING e. V. zur Verfügung gestellt.

 

Download der Einladung