Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

ERASMUS+ Projekt am HG

"Ecological Footprint 2020"

 

Förderung am HG

Umweltschule in Europa

Besucherzähler


Heute:140
Gestern:206
Monat:2675
Letzter Monat:7669
Jahr:15183
Letztes Jahr:0
Gesamt:2850609
Seitenaufrufe gesamt:171438
Zählung seit:05-10-2017
Ganztagsschule
Freiwilliges Ganztagsangebot

Allgemeine Informationen zum Ganztagsangebot 2017:

Download [PDF]

 

Freiwilliges Ganztagsangebot auch im Schuljahr 2016/17 für den 5., 6. und 7. Jahrgang

Ganztagsangebot für Jg. 5-7 [PDF-Dokument] Wochenplan im Ganztag als Download

AGs 2016/17 für Jg.5-10 [PDF-Dokument] Liste der Arbeitsgemeinschaften als Download- AG Heft

 

Seit dem Schuljahr 2012/2013 gibt es am Humboldt-Gymnasium ein Ganztagsangebot für den 5. und 6. Jahrgang, das seit diesem Schuljahr auf den 7. Jahrgang erweitert wurde. Dieses Angebot ist freiwillig; die Schülerinnen und Schüler der beiden Jahrgänge können jeweils für ein Halbjahr wählen, ob sie an einem, zwei, drei oder vier Nachmittagen (oder an keinem) bis zur 9. Stunde in der Schule bleiben wollen. Auch die Teilnahme an einzelnen Veranstaltungen, die im Rahmen des Ganztagsangebots bestehen, ist möglich. Da die Schüler des 7.Jahrgangs bereits einmal in der Woche Nachmittagsunterricht haben, kann die Teilnahme dieser Schüler nur an maximal drei Tagen erfolgen. Um die Zwänge im Stundenplan in Grenzen zu halten, wird auf einen bestimmten Tag mit Nachmittagsunterricht für alle Klassen verzichtet werden. Die Wahlmöglichkeiten der Siebtklässler sind dann je nach Klasse unterschiedlich.

Dieses Angebot hatte der Schulvorstand auf seiner Sitzung Ende November 2012 mit großer Mehrheit beschlossen und einen entsprechenden Antrag beim Landkreis Gifhorn als Schulträger gestellt. Eine Arbeitsgruppe hatte dazu ein Gesamtkonzept ausgearbeitet, das in den folgenden Jahren weiter ausgebaut werden kann. Die Ergänzungsangebote schließen sich nach einer Mittagspause (7. Stunde) grundsätzlich an den regulären Unterricht an und enthalten Hausaufgabenbetreuung, Förder- und Projektangebote, Arbeitsgemeinschaften und Bewegungsangebote. Kooperationen mit außerschulischen Partnern wie Sportvereine und Musikschule etc. können die Palette noch erweitern. Die VLG muss die Schülerbeförderung nach der 9. Stunde gewährleisten.
Insgesamt wird durch das offene Ganztagsangebot am Humboldt-Gymnasium der Schultag für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler verlässlich und planbar. Detaillierte Informationen erhalten die entsprechenden Jahrgänge.

 
Hausaufgabenbetreuung am Humboldt - Gymnasium

 

        

                            

 
Ganztagsunterricht trifft auf starke Resonanz

Das Humoldt-Gymnasium geht voran 

Ganztagsunterricht trifft auf gute Resonanz der fünften und sechsten Klassen - 2013 wird erweitert

GIFHORN. Nach drei Wochen Ganztagsunterricht zieht das größte Gymnasium des Landkreises Gifhorn eine positive Bilanz. Knapp die Hälfte

der ersten beiden Jahrgänge verbringt vier Tage auch nachmittags in der Schule.
Der zuständige Leiter und HG-Konrektor Horst Wewetzer äußerte sich zufrieden über die 45-prozentige Annahme des Angebots. "Wir stemmen den Nachmittag, ohne Fremdangebote einzubauen", sagte er stolz. Mit den eigenen Lehrern und Lehrerinnen, von denen sich 40 zur Mitarbeit bereiterklärt haben, decke das Kollegium von Schulleiter Michael Weiß ein relativ breites Spektrum ab. "Unser Ganztagsunterricht basiert auf drei Säulen: der Hausaufgabenhilfe, dem Förderunterricht und den Arbeitsgemeinschaften", sagte Wewetzer.

Weiterlesen: Bericht aus der Gifhorner Rundschau / BZ [ Pdf-Dokument]  

 

 
Ausblick für das Schuljahr 2013/14
Auch im Schuljahr 2013/14 wird der Ganztagsunterricht ausschließlich der Lehrkräfte des Hauses wahrgenommen. Das bewirkt eine gesicherte Qualität und eine hohe Zuverlässigkeit. Außerdem ist die Organisation dadurch deutlich vereinfacht. Die Einbeziehung außerschulischer Kooperationspartner ist damit aber auch künftig nicht ausgeschlossen.

- Das AG-Angebot des Schuljahres 2012/2013 wird mit wenigen Änderungen fortgeschrieben. Hinzu gewonnen werden konnten die Arbeitsgemeinschaften Jonglieren, Russisch, Philosophie für Kinder, Physik und Informatik (2 Kurse). Dieses Angebot begeisterte viele unserer Schülerinnen und Schüler, sodass von 192 von 420 Schülerinnen und Schülern am Ganztagsangebot teilnehmen. 

- Die Hausaufgabenbetreuung wird im Schuljahr 2013/14 in die 7.Stunde (Mittagspause) verlagert und weiterhin durch Lehrkräfte betreut. Aufgrund des relativ geringen Hausaufgabenumfangs in den jüngeren Jahrgängen können die Schüler in der Mittagspause essen, ihre Hausaufgaben anfertigen oder an einem Bewegungsangebot teilnehmen. Das Bewegungsangebot findet an drei Tagen statt. Zeitgleich werden Aufenthaltsräume für die Schülerinnen und Schüler ohne Hausaufgaben geöffnet. Hier können Gesellschaftsspiele gespielt, Speed Stacking geübt, Bücher gelesen und gebastelt werden. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die Tischtennisplatten, der Kicker und die Spielekonsole. 
 
- Der Förderunterricht (De, En, Ma) wird im 5.Jahrgang (wie im vergangenen Jahr) zunächst nicht stattfinden, erst im 2. Halbjahr. Für den 6. und neuen 7. Jahrgang stehen Stunden zur Verfügung.
 
- Schüler der Jahrgänge 11/12 unterstützen uns als Mitwirker bei einzelnen Arbeitsgemeinschaften und Förderunterrichten.