Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

ERASMUS+ Projekt am HG

"Ecological Footprint 2020"

 

Förderung am HG

Umweltschule in Europa

Besucherzähler


Heute:156
Gestern:206
Monat:2691
Letzter Monat:7669
Jahr:15199
Letztes Jahr:0
Gesamt:2850625
Seitenaufrufe gesamt:171784
Zählung seit:05-10-2017
Aufgabenfeld A: Spanisch
¡Olé, Pamplona! 2017

Read moreEs war viertel vor fünf frühmorgens, als wir am 29. März aufbrachen, um unsere spanischen Austauschschüler in Pamplona wiederzusehen. Diese hatten uns erstmals im Oktober 2016 besucht und damit den neuen Schüleraustausch zwischen dem Instituto Plaza de la Cruz und dem Humboldt-Gymnasium ins Leben gerufen. Verschlafen, aber hochmotiviert und voller Vorfreude begaben wir uns ab Gifhorn in den Zug nach Hannover. Mit Mühe erreichten wir noch unser Flugzeug, nachdem es mal wieder Bahnprobleme gab.  Nach neun langen Stunden des Reisens mit Zug, Flugzeug (mit Zwischenstopp in Stuttgart) und Bus (von Bilbao) trafen wir schließlich in Pamplona ein, wo wir unsere Austauschschüler endlich wieder in die Arme schließen konnten – natürlich mit den beiden in Spanien üblichen besos links und rechts.

Weiterlesen...
 
Die Fachgruppe Spanisch - Allgemeine Informationen

 

Fachgruppe: (v.l.n.r.):

J. Schlegelmilch, I. Zeisner, F. Schmitz, I. Dina, N. Mann

Unsere Referendarinnen:

C. Sahli-Sta und D. Polzin

 



Wir -Inga Dina, Florian Schmitz, Jenny Schlegelmilch, Isabel Zeisner, Nathalie Mann, Daniela Polzin und Cherifa Sahli-Sta- sind die Fachgruppe Spanisch der Europaschule Humboldt-Gymnasium in Gifhorn.

Die Gründe Spanisch zu lernen sind so vielfältig wie die Sprache selbst: Spanisch ist eine moderne Fremdsprache, die über Spanien hinaus in Gesamtamerika von Millionen von Menschen gesprochen wird. Sie eröffnet daher berufliche Chancen in der Wirtschaft und in europäischen und internationalen Organisationen. Außerdem ist Spanisch eine der wichtigen Kultursprachen, die uns im stark frequentierten Urlaubsland Spanien Kommunikation ermöglicht.

Ziel unseres Unterrichts ist es, die Schülerinnen und Schüler zu einer mündlichen sowie schriftlichen Kommunikation in der Fremdsprache zu befähigen. Im Sinne des modernen Fremdsprachenunterrichts werden dabei die Teilkompetenzen Hör-/Seh- und Leseverstehen sowie Sprech-und Schreibkompetenz gleichermaßen gefördert. Die Lehrwerke ¡Apúntate! (neu eingeführt im Schuljahr 2017/18) und Línea amarilla (beide für Spanisch als zweite Fremdsprache, ab Klasse 6) und A tope (Spanisch als zweite bzw. dritte Fremdsprache, ab Klasse 11) dienen dabei einem altersgerechten, motivierenden sowie lebensnahen Unterricht.

Demzufolge kann Spanisch bei uns als zweite Fremdsprache ab Klasse 6 erlernt und so später in der Oberstufe ein Kurs auf erhöhtem oder grundlegendem Niveau belegt werden. Somit ist auch eine Prüfung (mündlich oder schriftlich) im Fach Spanisch möglich. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, im 11. Jahrgang Spanisch zu beginnen und eine schriftliche oder mündliche Prüfung auf grundlegendem Niveau abzulegen.

 

Informationen zu den Sprechprüfungen

Seit dem Schuljahr 2015/16 wird in Jahrgang 8 sowie 11 (ab 2019/20 Jg. 12) und ab dem Schuljahr 2017/18 auch in Jahrgang 10 eine Klassenarbeit im Fach Spanisch durch eine mündliche Prüfung ersetzt. Diese Sprechprüfung ist in Niedersachsen verpflichtend vorgesehen, um die Bedeutung der Mündlichkeit im Spanischunterricht zu stärken. Daher wird bei der Sprechprüfung schwerpunktmäßig das Gelingen kommunikativer Absichten zu den bisher erarbeiteten Themenfeldern überprüft. Sie besteht aus drei Teilen (Interview, Monologisches Sprechen, Dialog) und wird durch zwei Fachlehrkräfte (Prüfer und Protokollant) in Zweier- oder Dreiergruppen durchgeführt.

 

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.



 
Barcelona 2016 – eine Woche die Kultur Nordspaniens kennenlernen

Vom 29.Mai bis zum 03.Juni.2016 sind wir Schüler des zehnten Read moreund elften Jahrgangs zusammen mit vier Lehrkräften – Inga-Britt Dina, Isabell Zeisner, Nathalie Mann und Pesi Daver – in den nordöstlichen Teil Spaniens gereist, nach Barcelona. Dort sollten wir die Chance bekommen, die Kultur und die Menschen des Landes besser kennenzulernen sowie unsere Sprachkenntnisse zu verbessern.

Dort angekommen in unserem Hostel, haben wir gleich unsere Zimmer bezogen und sind auch sofort schlafen gegangen, um für das Programm der nächsten Tage fit zu sein.

Weiterlesen...