Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

Comeniusprojekt am HG

 "Europe - GO GREEN!"

 

Förderung am HG

Umweltschule in Europa

Pause am HG?

Ulti Clocks content

Besucherzähler


Heute:62
Gestern:245
Monat:7113
Letzter Monat:5928
Jahr:57033
Letztes Jahr:22192
Gesamt:272991
Seitenaufrufe gesamt:2467566
Zählung seit:04-10-2016
135 Absolventen verlassen das Humboldt-Gymnasium.

Mit offenen Karten zum Abitur

Die Schule ist ein Glücksspiel. So sehen es zumindest die 135 Abiturienten des Humboldt-Gymnasiums. "Abi Vegas - gepokert um jeden Punkt" lautet das Motto des Jahrgangs. "Doch spätestens bei den Abiturprüfungen wird mit offenen Karten gespielt", erklärte die Schulleiterin des Humboldt-Gymnasiums Gifhorn Brigitte Gorke bei der Verabschiedungsfeier am Freitag. Beim Humboldtschen Roulette habe es viele Spielertypen gegeben. So gab es laut Gorke Schüler, die immer nach den Regeln spielten, welche, die blufften, und auch einige, die mit gezinkten Karten zockten. Doch am Ende war die Schulleiterin stolz auf alle Absolventen. 36 von ihnen erreichten einen Notendurchschnitt mit einer eins vor dem Komma. Wiebe Hagedorn und Tim Borbe schafften sogar eine 1,0. Der Durchschnitt des gesamten Jahrgangs liegt somit bei 2,33. "Ein hervorragendes Ergebnis", sagt Gorke.

Für die musikalische Untermalung der Abschlussfeier sorgen das Schulorchester unter der Leitung von Edgert Laurien und die Gifhorn Twin Town Singers mit Silvia Becker. Auch die frisch gebackenen Abiturienten mischten im Programm mit: Luisa Meyer und Marie Thode führten durch die Veranstaltung. Charlotte Wolschner und Marc-Noel Camehl sangen "Shine Your Way", begleitet von Tim Borbe am Klavier.

Getreu dem Abi-Motto wünschte Gorke den Abiturienten alles Gute. Ob mit Glück und Eingebung oder Strategie und Berechnung, ließ sie dabei für jeden Absolventen offen. Weiter gefeiert wird dann am kommenden Freitag beim Abiball in Braunschweig.

"Spätestens bei den Abiturprüfungen wird mit offenen Karten gespielt."

Brigitte Gorke, Schulleiterin des Humboldt-Gymnasiums

Das Schulorchester spielte zu Ehren der Abiturienten. Foto: Hansen