Kurzhinweis

„Dem Menschen zugewandt

die Welt entdecken,

bewahren und gestalten“

Leitmotto
unseres
Humboldt-Gymnasiums

Giesecke Catering am HG

Informationen zur Mensa

ERASMUS+ Projekt am HG

"Ecological Footprint 2020"

 

Förderung am HG

Umweltschule in Europa

Besucherzähler


Heute:178
Gestern:206
Monat:2242
Letzter Monat:0
Jahr:2242
Letztes Jahr:0
Gesamt:2837668
Seitenaufrufe gesamt:26010
Zählung seit:05-10-2017
Gelebte Städtepartnerschaft: HG-Sänger reisen nach Dumfries

Junge Sänger vom Humboldt-Gymnasium proben mit ihren schottischen Freunden fürs Weihnachtskonzert

Jedes Jahr trifft der Projektchor des Humboldt-Gymnasiums, die Gifhorn Twin Town Singers (GTTS), den schottischen Partnerchor Dumfries and Galloway Regional Youth Choir (DGRYC). Gestern brachen die HG-Sänger nach Schottland auf, um dort gemeinsam zu proben und aufzutreten.

 

 

 

Im vergangenen Jahr fanden die gemeinsamen Weihnachtskonzerte der beiden Chöre in Gifhorn großen Beifall. Fünf Tage werden die 41 Schülerinnen und Schüler des Humboldt-Gymnasiums mit ihren Betreuern Dieter Pinkowski, Doris Meisch und ihrer Chorleiterin Silvia Becker nun zusammen mit dem DGRYC unter der Leitung von Jamie Brand und Sue St. Joseph ein gemeinsames Weihnachtskonzert erarbeiten und dann in Dumfries aufführen.

Das Konzept – vormittags Chorproben, nachmittags gemeinsame Ausflüge, Besichtigungen, Aktivitäten und abends wieder Chorproben – hat sich über die Jahre bewährt. Die etwa 80 deutschen und schottischen Jugendlichen arbeiten fünf Tage lang in Stirling, einer Stadt zwischen Glasgow und Edinburgh, auf das Konzert hin, verbringen gemeinsam ihre Freizeit, lernen sich kennen und schätzen, schließen Freundschaften und gestalten einen schottischen Tanzabend, genannt Cèilidh. „Das ist gelebte Städtepartnerschaft“, freut sich Stadt-Sprecherin Annette Siemer.

 

Aller Zeitung / 14.12.2016